Montag, 19. Februar 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Februar 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 19. Februar 2018
Verkehrsunfall mit Personenschaden
MINDELHEIM. Am Samstag, gegen 14.00 Uhr, ereignete sich auf der Landsberger Straße in Mindelheim ein Verkehrsunfall mit einer leicht verletzten Person. Drei Pkw fuhren hintereinander und mussten verkehrsbedingt bremsen, da der vorausfahrende Pkw abbiegen wollte. Die letzte Pkw-Lenkerin erkannte die Situation zu spät und konnte nicht rechtzeitig bremsen. Es kam zum Auffahrunfall. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (PI Mindelheim)
Anzeige
Sachbeschädigung
MEMMINGEN. In einer Gemeinschaftsunterkunft, Höhe Stadion in Memmingen, wurde durch einen unbekannten Täter mittels Pflasterstein die Küchenscheibe eingeworfen. Die Tat ereignete sich in der Nacht von Samstag auf Sonntag, 17.02.2018, gegen 01:00 Uhr. Es sind keine Täterhinweise vorhanden. (PI Memmingen)
Anzeige
Polizeikontrolle in einer Bar
MEMMINGEN. Am vergangenen Wochenende, in der Nacht von Samstag auf Sonntag, fand in einer Bar in der Bahnhofstraße eine Polizeikontrolle statt, bei der auch Beamte der Operativen Ergänzungsdienste aus Neu-Ulm beteiligt waren. Bei der Personenkontrolle einer 42-jährigen Tänzerin konnten die Beamten eine geringe Menge Marihuana auffinden. Eine 24-jährige Tänzerin aus Nigeria war im Rahmen eines Touristen-Aufenthalts in Deutschland und hätte deshalb als Tänzerin gar nicht arbeiten dürfen. Beide Frauen erwartet nun ein Strafverfahren. (OED Neu-Ulm)

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Februar 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 19. Februar 2018
Fahrer unter Drogeneinfluss
TRAUCHGAU/HALBLECH. In der Nacht von Sonntag auf Montag wurde auf der B17 in Trauchgau ein ungarischer 31-Jähriger einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem Fahrer wurden drogentypische Auffälligkeiten festgestellt. Ein Urintest war positiv auf Kokain und THC. Es wurde anschließend eine Blutentnahme durchgeführt. Da der Mann keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er eine Sicherheitsleistung in Höhe von knapp 700 Euro hinterlegen. (PI Füssen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Am 18.02.2018, gegen 10.45 Uhr, befuhr ein 51-jähriger Pkw-Fahrer von der Ruderatshofener Straße kommend den Kreisverkehr beim Landratsamt. Auf Höhe der Ausfahrt Johann-Georg-Fendt-Straße wurde er von einem einfahrenden 73-jährigen Pkw-Fahrer übersehen. Hierbei kam es zum Zusammenstoß, bei welchem niemand verletzt wurde. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt ca. 4.000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Februar 2018

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 19. Februar 2018
Pkw brennt aus
IMMENSTADT. Am Sonntag, gegen 14.05 Uhr, befuhr eine 18-Jährige mit ihrem Pkw die Staatsstraße 2006 von Immenstadt in Richtung Rettenberg. Kurz nach dem sogenannten Jörgkreisel ging das Radio im Pkw aus und Rauch kam aus der Lüftung. Die 18-Jährige und ihre 19-jährige Beifahrerin verließen das Fahrzeug. Dieses geriet wenig später in Brand. Das Fahrzeug wurde von der hinzugerufenen Feuerwehr Immenstadt gelöscht. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr war es aber vollständig ausgebrannt. Über die Schadenshöhe können noch keine Angaben gemacht werden. (PI Immenstadt)
Anzeige
Widerstand gegen Polizeibeamte
OFTERSCHWANG. Heute Nacht, gegen 00.30 Uhr, wurde ein 21-jähriger Pkw-Fahrer in Schweineberg im Rahmen einer Verkehrskontrolle angehalten. Während der Überprüfung stieg der Beifahrer, ein 23-jähriger Mann, aus dem Auto und versuchte den kontrollierenden Beamten durch verbale Beschimpfungen zu stören. Nachdem die Versuche den Mann zu beruhigen nicht den gewünschten Erfolg zeigten, wurde ein Platzverweis ausgesprochen und die Herausgabe der Personalien gefordert. Der Mann zeigte sich völlig unbeeindruckt und musste letztlich, nach Androhung der Polizeibeamte ihn nach dem Ausweis zu durchsuchen, in Gewahrsam genommen werden. Dabei wehrte er sich vehement und leistete Widerstand. Die Kontrolle bei dem Fahrer verlief unauffällig, dieser konnte seine Fahrt fortsetzen. Sein Beifahrer wurde zur Polizei nach Sonthofen gebracht. Der Mann stand augenscheinlich nicht unter Alkoholeinfluss und seine Identität konnte geklärt werden. Er muss nun mit einer Strafanzeige wegen des Widerstandes gegen Polizeibeamte rechnen. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahrten und Drogeneinfluss
MISSEN/KEMPTEN. Am Abend des 18.02.2018 wurden durch eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Kempten bei einem 35-jährigen slowenischen Fahrzeugführer drogentypische Ausfallerscheinungen festgestellt. Zudem roch es aus dem Fahrzeuginneren stark nach Cannabis. Ein Vortest bestätigte, dass der Fahrzeugführer unter dem Einfluss von Cannabis stand. Es wurde deshalb für eine Blutentnahme zur Dienststelle nach Kempten verbracht. Seine Mitfahrer wollten ihren Freund dort abholen. So fuhr nun ein 28-jähriger Freund weiter, ohne dass er sich wohl Gedanken zu seiner Fahrtüchtigkeit gemacht hatte. Bei der Dienststelle angekommen stellte sich heraus, dass auch er unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stand. Von beiden Fahrzeugführern wurde eine Sicherheitsleistung einbehalten, da sie jeweils mit einem Bußgeld von 500 Euro rechnen müssen. Zudem musste ihnen der Fahrzeugschlüssel abgenommen werden, da keiner der restlichen Insassen fahrtüchtig war. (VPI Kempten)
Anzeige
Sachbeschädigung
IMMENSTADT. Im Zeitraum vom 05.02.2018, 18.00 Uhr, bis zum 06.02.2018, 10:00 Uhr, wurden auf einem Schaukasten in der Mittagstraße mehrere Aufkleber angebracht. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen erfüllt der Inhalt dieser Aufkleber selbst keinen Straftatbestand. Es laufen Ermittlungen wegen Sachbeschädigung. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kriminalpolizei Kempten unter der Tel.-Nr. 0831/9909-0 zu melden. (PP Schwaben Süd/West)

Bad Hindelang: Zwei verletzte Frauen bei Einsturz von Funkenfeuer

Bad Hindelang: Zwei verletzte Frauen bei Einsturz von Funkenfeuer
Archivfoto
Am Sonntag, 18.02.2018, gegen 20:00 Uhr, stürzte beim Sonnenhanglift in Unterjoch, Gemeindebereich Bad Hindelang, ein „Funkenfeuerturm“ beim Anzünden um. Zwei 21 und 23-jährige Frauen die sich im Bereich des Feuers aufhielten, wurden durch herabstürzende Holzteile verletzt. Rettungskräfte, Bergwacht und Feuerwehr sowie Polizeistreifen waren schnell vor Ort und hatten die Lage sogleich im Griff. Eine der Frauen wurde schwer aber nicht lebensgefährlich, die andere leicht verletzt. 
Anzeige
Beide Geschädigten kamen nach der Erstversorgung mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus. Der für Zuschauer vorgesehene Platz war in ca. 15m Entfernung, leicht oberhalb eingerichtet. Die beiden verunglückten Frauen waren allerdings in der Nähe des Funkenturms unterwegs. Die genaue Unfallursache muss von der Polizei Sonthofen noch ermittelt werden. Zum Unfallzeitpunkt hielten sich ca. 300 Personen im Zuschauerbereich auf. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Sonntag, 18. Februar 2018

Obergermaringen / B12: Frontalzusammenstoß - 4 Personen verletzt

Obergermaringen / B12: Frontalzusammenstoß - 4 Personen verletzt
Am Samstag gegen Mittag kam es auf der Bundesstraße 12 auf Höhe Obergermaringen zu einem schweren Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Ein 33-jähriger Mann aus Oberbayern befuhr mit seinem Pkw die Überholspur in nördliche Richtung. Da es zu dieser Zeit schneite und aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, verlor er die Kontrolle über seinen Pkw und geriet ins Schleudern. Hierdurch rutschte er auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in den entgegenkommenden Pkw eines 43-jährigen Kaufbeurers. Der Unfallverursacher und seine Beifahrerin wurden hierbei schwer verletzt. Auch die beiden Insassen des entgegenkommenden Fahrzeugs wurden leicht verletzt. 
Anzeige
Alle Beteiligten wurden mit Krankenwägen zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Kaufbeuren verbracht. An den beiden Fahrzeugen entstand ein Sachschaden von ca. 40.000 Euro. Die Bundesstraße 12 wurde zur polizeilichen Unfallaufnahme für ca. 3 Stunden komplett gesperrt. Neben den Polizeidienststellen Buchloe und Kaufbeuren, waren die freiwilligen Feuerwehren aus Germaringen, Mauerstetten, Jengen , Kaufbeuren und das THW Kaufbeuren eingesetzt und unterstützten die polizeiliche Unfallaufnahmen durch Absperrmaßnahmen um Umleitungen. (PI Buchloe)
Anzeige