Montag, 18. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 18. Februar 2019: Verstöße gegen die Kfz-Steuer BAD WÖRISHOFEN. Am Sonntagabend wurde ein 38-jähriger Ungar auf der Türkheimer Straße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Es wurde hierbei festgestellt, dass der Mann bereits seit fast einem halben Jahr in Deutschland wohnhaft ist, seinen Pkw jedoch nicht in der BRD zugelassen hat und dementsprechend auch nicht die fällige Kfz-Steuer entrichtet hat. Er muss nun mit einer Strafanzeige und einer Steuernachzahlung rechnen. TÜRKHEIM. Am 17.02.19, kurz nach Mitternacht, wurde im Rahmen einer Verkehrskontrolle in der Jakob-Sigle-Straße ein Pkw mit ungarischem Kennzeichen angehalten. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer, ein 35-jähriger Mann, bereits seit 2011 in Deutschland wohnhaft ist. Auf Nachfrage gabt er an in Mindelheim zu arbeiten und einen Zweitjob in Türkheim zu haben. Da sein Lebensmittelpunkt eindeutig in Deutschland ist und der Standort des Kfz im Inland liegt erwartet den Mann nun eine Anzeige nach der Abgabenordnung und ggfl. eine Steuernachzahlung. (PI Bad Wörishofen) Kontrolle des Reiseverkehrs zum Flughafen Memmingen MEMMINGERBERG. Am 16.2.2019 kontrollierte die Grenzpolizei Pfronten in Memmingerberg den Reiseverkehr zum dor

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 18. Februar 2019: Aufgriffe in einer Kontrollstelle in Musau MUSAU/TIROL. Polizeibeamte der Polizeiinspektion Reutte und der Grenzpolizei Pfronten kontrollierten am 15.2.2019 den Reiseverkehr von Deutschland nach Österreich und stellten diverse Gesetzesverstöße fest. Ein in der Türkei geborener Deutscher wies sich mit seinem deutschen Personalausweis aus. In seinem Geldbeutel hatte der Mann eine gefälschte bulgarische Identitätskarte und einen gefälschten bulgarischen Führerschein dabei. Die Papiere und eine EC-Karte waren mit anderen Personalien versehen. Gegen den 39-Jährigen wird wegen Urkundenfälschung ermittelt. Ein in Deutschland lebender Türke legte einen deutschen Führerschein vor, in dem er den Eintrag zur Beschränkung der Fahrerlaubnis bis zu einem zulässigen Gesamtgewicht verfälscht hatte. Den Laster, den der Mann führte, gehörte einer Autovermietung. Weil der 58-Jährige nicht der im Mietvertrag eingetragene Fahrzeugführer und der Mietvertrag abgelaufen war, stellten die Beamten den Lkw sicher und veranlaßten seinen Transport auf einen Verwahrplatz. Gegen den 58-Jährigen wird wegen eines Urkundendelikts ermittelt. Zwei Insassen eines Pkws hatten Kleinmengen von Haschisch und anderen Betäu

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 18. Februar 2019: Verkehrsunfall ALTUSRIED. Am 17.02.2019 gegen 13.45 Uhr befuhr ein 80-jähriger Fahrer eines Pkw die Staatsstraße 2009 im Bereich Altusried, Ortsteil Binzen. Im Fahrzeug befanden sich zudem seine Ehefrau und der Hund der Familie. Wohl aufgrund von Übermüdung geriet der Mann zunächst nach links auf die Gegenfahrspur und prallte in die Schutzplanke. Nach weiteren rund 100 Metern kam der schwer beschädigte Pkw auf der Fahrbahn zum Stehen. Die Führer zweier entgegenkommender Pkw erkannten die Situation und bremsten rechtzeitig ab. Beim Unfall wurde niemand verletzt. Es entstand Sachschaden in Gesamthöhe von rund 10.000 Euro. Den verantwortlichen Fahrer des Pkw erwartet nun eine Anzeige, weil er nach derzeitigem Stand der Ermittlungen trotz seiner Übermüdung am Straßenverkehr teilgenommen und einen Unfall verursacht hat. (VPI Kempten) Skispringen Weltcup Damen 2019 OBERSTDORF. Noch vor Beginn des Damenweltcup im Skispringen wurde ein Begleiter des russischen Damenteams festgestellt, gegen den ein Haftbefehl wegen Trunkenheit im Straßenverkehr in Deutschland bestand. Er war zur Festnahme und zur Beschlagnahme seines Führerscheines mittels eines nationalen Haftbefehls seit Sommer 2018 durc

Buchenberg: Garage in Vollbrand – Übergriff auf Wohnhaus

Buchenberg: Garage in Vollbrand – Übergriff auf Wohnhaus: Am Sonntagvormittag brach in der Garage eines Einfamilienhauses in Buchenberg, OT Ahegg, ein Brand aus. Dieser griff auch auf einen Teil des Haupthauses über. Eine Bewohnerin zog sich eine leichte Rauchvergiftung zu, welche ambulant behandelt wurde. Es entstand ein 6-stelliger Sachschaden. Hinweise auf eine strafbare Handlung liegen derzeit nicht vor. Brandursache war vermutlich ein in der Garage abgestellter Pkw. Die Hausbewohner wurden zwischenzeitlich in einer Pension untergebracht. Die Erstermittlungen vor Ort wurden durch den Kriminaldauerdienst Memmingen geführt. Sachdienliche Hinweise werden an die Kriminalpolizeiinspektion Kempten, Tel.: 0831/9909-0, erbeten. (KDD Memmingen)

Sonntag, 17. Februar 2019

Hasberg (Lkrs. Unterallgäu): Solaranlage brennt – Nachbarn verhindern schlimmeres

Hasberg (Lkrs. Unterallgäu): Solaranlage brennt – Nachbarn verhindern schlimmeres: Den aufmerksamen Nachbarn ist es zu verdanken, dass ein Dachstuhlbrand lediglich einen kleinen Schaden verursachte. Gegen 15 Uhr bemerkten Anwohner eine starke Rauchentwicklung aus der Dachsolaranlage eines Nachbarhauses, nach dem sie den Notruf alarmiert hatten, informierten sie die Bewohner des Einfamilienhauses über den Brandrauch. Kurze Zeit später stand bereits eine komplette Reihe Solarkollektoren in Flammen, den Feuerwehren aus Hasberg, Loppenhausen, Niederraunau, Kirchheim und Krumbach gelang es, den Brand schnell unter Kontrolle zu bekommen. Ein Übergreifen auf das gesamte Dach konnte verhindert werden. Personen wurden nach ersten Erkenntnissen nicht verletzt. Am Dach, vor allem an den Solarkollektoren, entstand Sachschaden. Was den Brand ausgelöst hat ist jetzt Gegenstand der polizeilichen Ermittlungen. Fotos / Text: J. Rizer

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 17. Februar 2019: Streit zwischen zwei Gruppen führt zu wechselseitiger Körperverletzung MEMMINGEN: In den frühen Morgenstunden des 17.02.2019 kam es vor einer Gaststätte in der Memminger Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Personengruppen. Ein junger Mann pöbelte Personen einer anderen Gruppe an, weswegen es zuerst zu einem verbalen Streit und im Anschluss zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam. Alle Beteiligten waren deutlich alkoholisiert. Mehrere Personen aus beiden Gruppen wurden dabei leicht verletzt. (PI Memmingen) Fahren ohne Fahrerlaubnis und aufenthaltsrechtliche Verstöße u. a. bei Verkehrskontrolle MEMMINGEN: Am 16.02.2019 gegen 18.00 Uhr wurde ein Pkw bei der Anfahrt zum Allgäu Airport einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Der georgische Fahrzeugführer konnte lediglich einen georgischen Führerschein vorweisen. Da der Mann über einen Wohnsitz im Inland verfügte, jedoch den Führerschein nicht innerhalb des vorgeschriebenen Zeitraumes umschrieben ließ, fuhr er somit ohne eine erforderliche gültige Fahrerlaubnis zu besitzen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Der georgische Halter, der sich auch im Fahrzeug befan

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Februar 2019: Frontal gegen einen Baum geprallt PFORZEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es auf der Kreisstraße zwischen Kaufbeuren und Pforzen zu einem Verkehrsunfall bei dem eine Person schwer verletzt wurde. Ein 21-Jähriger befuhr mit seinem PKW die Kreisstraße von Kaufbeuren kommend in Richtung Pforzen, als ihm plötzlich schwarz vor Augen wurde. Deshalb kam er nach links von seinem Fahrstreifen ab und prallte frontal gegen einen Baum. Der 21-jährige Kaufbeurer wurde durch den Aufprall schwer verletzt und durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus verbracht. Das Fahrzeug hatte einen Totalschaden in Höhe von 3.500 Euro. (PI Kaufbeuren) Zwanzig Gitterboxen entwendet BIESSENHOFEN: Im Zeitraum von Freitag, 15.02.2019 bis Samstag, 16.02.2019 wurden aus einem teilweise eingezäunten Betriebsgelände im Gewerbepark Altdorf zwanzig sogenannte Gitterboxen entwendet. Da das Firmengelände direkt an der B 12 gelegen und zudem übersichtlich gestaltet ist, könnte die Tat durchaus beobachtet worden sein. Für den Abtransport dieser Gitterboxen muss nämlich mindestens ein Hubwagen verwendet worden sein, zudem ein entsprechend großes Fahrzeug auf dem diese aufgeladen wurden. Der Entwendungsschaden betr

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Februar 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. Februar 2019: Schlägerei am Rathausplatz - Zeugen gesucht KEMPTEN: In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01.45 Uhr kam es am Rathausplatz vor einem Restaurant zu einem Streit zwischen einigen jungen Männern. Als einer von ihnen schlichten wollte, wird er von einem Unbekannten mit einem Faustschlag ins Gesicht dafür belohnt. Der Täter ist namentlich nicht bekannt. Zur Klärung der Identität des Mannes bittet die Polizei Kempten um Zeugenhinweise unter 0831/9909-2140. (PI Kempten) Ohne Führerschein mit dem Auto unterwegs IMMENSTADT: Am 16.02.2019 gegen 20.15 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Immenstadt in der Liststraße in Immenstadt einen Pkw, der mit zwei jungen Männern besetzt war. Auf die Frage nach dessen Führerschein, gab der 18-jährige Fahrer zunächst an, diesen zu Hause vergessen zu haben. Schnell stellte sich jedoch heraus, dass der junge Mann gar nicht in Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Zudem gab der Mann an, dass er im Vorfeld Drogen konsumiert hatte. Deshalb wurde bei ihm eine Blutentnahme durchgeführt. Bei den weiteren Ermittlungen stellte sich dann heraus, dass auch der 18-jährige Beifahrer mit dem Pkw gefahren war. Auch dieser besitzt keinen Führerschein u