Samstag, 13. April 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. April 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 13. April 2019: Auf Bagger aufgefahren KRONBURG. Am Freitag, 12.04.2019, gegen 14:30 Uhr, kam es auf der Kreisstraße zwischen Lautrach und Dickenreishausen zu einem Auffahrunfall zwischen einem Pkw und einem Bagger. Der 41-jährige Pkw-Fahrer wollte mit seinem VW Golf die mit 6 km/h in gleicher Richtung fahrende Arbeitsmaschine überholen. Als er bemerkte, dass sich aus der Gegenrichtung ein anderes Fahrzeug näherte, wollte er den Überholvorgang abbrechen. Er konnte aber aufgrund der wesentlich höheren Geschwindigkeit im Vergleich zu dem vor ihm fahrenden Gefährt nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr diesem auf. Beide Fahrzeuglenker blieben unverletzt. Am Pkw entstand durch den starken Aufprall ein massiver Frontschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Bagger wurde nicht beschädigt. (PI Memmingen) Alkoholisiert und ohne gültigen Führerschein am Steuer MINDELHEIM. Am Freitag, 12.04.2019, gegen 15.45 Uhr, wurde im Rahmen einer allgemeinen Verkehrskontrolle ein 61-jähriger Fahrzeugführer eines Pkw in Mindelheim kontrolliert. Bei der Verkehrskontrolle wurde auch die Fahrtüchtigkeit überprüft. Ein Atemalkoholtest beim Fahrzeugführer ergab einen Wert von über 0,8 Promille. Weitere Ermittlungen ergaben,

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. April 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 13. April 2019: Verkehrsunfall mit Folgeunfall BAISWEIL. Am Nachmittag des 12.04.2019 kam es auf der Verbindungsstraße von Ingenried nach Baisweil zu einem Verkehrsunfall. Ein 19-jähriger Fahrzeugführer kam in einer scharfen Linkskurve rechts ins Bankett. Durch das Gegenlenken wurde er über die Straße geschleudert und kam anschließend rechts von der Fahrbahn ab. Hierbei überschlug sich der Pkw mehrmals. In dem Fahrzeug befand sich weiterhin ein 20-jähriger Beifahrer. Beide Personen wurden leicht verletzt ins Krankenhaus transportiert. Gegen den Fahrer wird eine Strafanzeige wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet. An seinem Pkw entstand Totalschaden in geschätzter Höhe von 6.000 Euro. Nur kurz darauf kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall in Baisweil. Ein 16-jähriger Angehöriger der örtlichen Feuerwehr war mit seinem Leichtkraftrad auf dem Weg zu obigem Einsatz anlässlich des überschlagenen PKWs. Dabei rutschte ihm in der Allgäuer Straße auf Kies das Hinterrad weg und er stürzte. Glücklicherweise wurde der junge Mann nur leicht verletzt. Vorsorglich wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. An seinem Motorrad entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. (PI Kaufbeuren) Verkehrsunfall m

Freitag, 12. April 2019

Memmingen: Betäubungsmittel und Schusswaffe sichergestellt

Memmingen: Betäubungsmittel und Schusswaffe sichergestellt: Bei der Kriminalpolizei Memmingen werden aktuell Ermittlungen wegen des Verdachts von Verstößen nach dem Betäubungsmittel- und Waffenrecht geführt. In diesem Zusammenhang wurden mit Unterstützungskräften am Mittwoch, 10.04.2019, mehrere Objekte im Bereich Memmingen durchsucht. Nachdem Erkenntnisse vorlagen, dass mindestens einer der Beschuldigten Zugriff auf eine Schusswaffe hatte, waren auch Spezialkräfte des Polizeipräsidiums München eingebunden. Im Rahmen der Aktion wurden ca. 30 Gramm Kokain, 370 Gramm Amphetamin, 380 Ecstasy-Tabletten sowie 20 Gramm Marihuana sichergestellt. Auch die vermutete Schusswaffe, eine Pistole 9 mm, sowie ein Schlagring und ein illegales Elektroschockgerät wurden aufgefunden und sichergestellt. Die Beamten nahmen einen 46-jährigen montenegrinischen Staatsangehörigen vorläufig fest. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Memmingen wurde der Mann am gestrigen Donnerstag der Ermittlungsrichterin beim Amtsgericht Memmingen vorgeführt. Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft. Ein 39-jähriger Deutscher wurde nach Vernehmung wieder entlassen. Gegen vier weitere Personen im Alter von 22 bis 39 Jahren wurden Verfahren nach Betäubungsmittel- und Waffengesetz eingele

Donnerstag, 11. April 2019

Kempten: Mögliches Tötungsdelikt eines Familienangehörigen

Kempten: Mögliches Tötungsdelikt eines Familienangehörigen: Zu einem größeren Polizeieinsatz kam es am heutigen Nachmittag in Kempten, Ortsteil Sankt Mang. Aufgrund Erkenntnissen, dass es unter Familienangehörigen möglichweise zu einem Tötungsdelikt zum Nachteil einer Frau gekommen sein soll, wurde eine Vielzahl von Polizeieinsatzfahrzeugen an deren Wohnanwesen entsandt. Im Rahmen sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen wurde in der Wohnung ein männlicher Familienangehöriger angetroffen und vorläufig festgenommen. Der Mann wird derzeit von Beamten der Kriminalpolizei Kempten vernommen. Die Abklärungen bezüglich des Aufenthalts der Frau dauern an. Aufgrund des Polizeieinsatzes mussten im Stadtteil St. Mang teilweise Straßen für den Durchgangsverkehr gesperrt werden. Es kam zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. (PP Schwaben Süd/West)

Kaufbeuren: Bauarbeiter bohrt Gasleitung an

Kaufbeuren: Bauarbeiter bohrt Gasleitung an: Am Mittwochmittag, gegen 13:00 Uhr, wurde bei Bauarbeiten Am Breiten Bach eine Gasleitung angebohrt, aus der das Gas in Strömen austrat. Die umliegenden Häuser wurden geräumt. Die Feuerwehren aus Kaufbeuren, Neugablonz und Oberbeuren, der Rettungsdienst sowie der Versorger Firma, welche für die Gasleitung zuständig ist, wurden hinzugerufen. Die Leitung wurde abgestellt und eine anschließende Messung durchgeführt. Nach einer knappen Stunde bestand keine Gefahr mehr und die Anwohner durften wieder zurück in ihre Häuser. Bei dem Einsatz wurden keine Personen verletzt. Die Feuerwehren waren mit 40 Einsatzkräften und die Polizei Kaufbeuren mit mehreren Einsatzkräften vor Ort. (PI Kaufbeuren)

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. April 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 11. April 2019: Fahrt ohne Fahrerlaubnis RAMMINGEN. Am Dienstagabend wurde ein 18-jähriger Mann einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der junge Mann war Fahrer eines fahrerlaubnispflichtigen Kleinkraftrades. Er konnte bei der Kontrolle jedoch keine Fahrerlaubnis vorzeigen, da er lediglich im Besitz einer Mofaprüfbescheinigung war. Das Kleinkraftrad wurde zur Erstellung eines Geschwindigkeitsgutachtens sichergestellt. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis. (PI Bad Wörishofen) Beim Abbiegen in die Böschung gerauscht MEMMINGEN. In den Morgenstunden des Mittwochs bog ein 23-jähriger Pkw-Lenker von der A96 kommend auf die Europastraße ein. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam er von der Fahrbahn ab und fuhr in eine Böschung. Er wurde im Anschluss mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus verbracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschade von ca. 5.000 Euro. (PI Memmingen) Verkehrsunfall mit Personenschaden KAMMLACH. Am Nachmittag des 10.04.2019 fuhr ein 60-jähriger Pkw-Lenker in Kammlach auf der Hauptstraße und wollte die Memminger Straße überqueren. Der Fahrer missachtete die Stoppstelle und übersah einen vorfahrtsberechtigten Pkw eines Ehepaares auf der Memminger

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. April 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. April 2019: Verkehrsunfall mit Sachschaden STÖTTEN. Am 10.04.2019, gegen 10.15 Uhr, fuhr eine 18-jährige Pkw-Fahrerin von Stötten kommend auf die B 16 auf. Hierbei kam sie auf die Gegenfahrbahn. Ein 27-jähriger Pkw-Fahrer wich der jungen Dame aus, es kam jedoch zu einer leichten Berührung und der Mann fuhr daraufhin gegen ein Verkehrszeichen. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand. Es entstand allerdings ein Sachschaden von insgesamt ca. 1.000 Euro. (PI Marktoberdorf) Frontalzusammenstoß im Begegnungsverkehr HOPFERAU. Am späten Dienstag-Nachmittag geriet ein in Richtung Weizern fahrender, 51-jähriger Pkw-Lenker am Ortsausgang Hopferau aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrspur und kollidierte dort frontal mit einem entgegenkommenden, ebenfalls 51-jährigen Pkw-Lenker, welcher hierbei leicht verletzt wurde. An beiden Fahrzeugen, welche durch den Abschleppdienst geborgen wurden, entstanden massive Frontschäden in Höhe von insgesamt etwa 50.000 Euro. Auch die Feuerwehr musste zur Fahrbahnreinigung anrücken. (PSt Pfronten) Beim Einbiegen anderen Pkw übersehen PFRONTEN. Am späten Mittwoch-Nachmittag übersah eine 45-jährige Pkw-Lenkerin, welche aus der nördlichen Kappeler Straße nach links a

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 11. April 2019

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 11. April 2019: Verkehrsunfall WERTACH. Am Mittwoch, gegen 11.50 Uhr, wollte eine 49-Jährige mit ihrem Pkw auf dem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Grüntenseestraße rückwärts aus einer Parklücke ausfahren. Dabei übersah sie einen hinter ihr vorbei fahrenden 68-jährigen Kradfahrer und stieß mit diesem zusammen. Der Mann stürzte durch den Anprall zu Boden und wurde dabei leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 1800 Euro. (PI Immenstadt) Verkehrsunfall RETTENBERG. Am Mittwoch, gegen 17.30 Uhr, befuhr ein 28-Jähriger mit seinem Pkw die Staatsstraße 2007 von Rettenberg in Richtung Wertach und wollte einen vor ihm fahrenden Omnibus, der von einem 52-Jährigen gelenkt wurde, überholen. Während des Überholvorganges streifte er mit seiner rechten vorderen Fahrzeugseite das linke Heck des Busses. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro. (PI Immenstadt) Bei Fahrzeugkontrolle Marihuana gefunden OBERSTDORF. Als Beamte der Polizei Oberstdorf am Mittwoch gegen 22:00 Uhr ein Fahrzeug anhielten, um dieses zu kontrollieren, stieg ihnen sofort der Geruch von Marihuana in die Nase. Tatsächlich hatte sowohl der 21-jährige Fahrer, als auch sein 17-jähriger Beifahrer