Sonntag, 21. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 21. Juni 2015
Mehrere Parkrempler
SONTHOFEN. Am Samstagmittag kam es in Sonthofen zu drei sog. Parkremplern. Zunächst parkte in der Lugerstraße ein 84jähriger Oberallgäuer mit seinem Pkw rückwärts aus und stieß dabei gegen den dahinter geparkten Wagen und beschädigte diesen. Schaden: ca. 850 Euro. Ca. 30 Minuten später trafen sich zwei Pkw-Lenker bei rückwärts Ausparken auf einem Parkplatz eines Verbrauchermarktes in der Samuel-Bachmann-Straße. Beide Fahrer fuhren rückwärts aus ihren Parklücken aus und hatten sich nicht gesehen. Schaden: ca. 850 Euro. Gegen 14 Uhr meldete dann eine 74jährige Urlauberin, dass sie beim Ausparken gegen eine Straßenlaterne gestoßen sei. Die Laterne wurde nicht beschädigt, am Pkw entstand geringer Sachschaden in Höhe von ca. 150 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Falschfahrer auf der A7
KEMPTEN. Samstag kurz nach 04:15 Uhr ging bei der Einsatzzentrale Kempten eine Meldung über einen Falschfahrer ein. Eine 37-jährige fuhr mit ihrem Pkw zu diesem Zeitpunkt auf der Fahrbahn Richtung Füssen fälschlicherweise in nördlicher Richtung. Mehrere Streifen der Polizeidienststellen aus Kempten und Memmingen waren daraufhin im Einsatz und versuchten das Fahrzeug zu stoppen. Höhe Leubas streifte die Falschfahrerin den Pkw eines 38-jährigen Mannes, wobei an beiden Autos der linke Außenspiegel beschädigt wurde. Im weiteren Verlauf missachtete sie Höhe Bad Grönenbach die Anhaltesignale einer Polizeistreife und setzte ihre Fahrt in Richtung Memmingen fort. Kurz nach der Ausfahrt Woringen stieß sie schließlich gegen einen Streifenwagen, der die Fahrbahn teilweise blockierte. Dabei wurden die beiden Fahrzeuge jeweils im Frontbereich leicht beschädigt. Auch danach versuchte die Frau noch ihre Fahrt fortzusetzen, konnte jedoch durch das schnelle Eingreifen eines Polizeibeamten daran gehindert werden. Die Gründe für das Verhalten der Falschfahrerin sind bisher unbekannt, da die Frau keinerlei Angaben machte. Obwohl zu diesem Zeitpunkt bereits reger Verkehr herrschte, kam es glücklicherweise zu keinem schweren Unfall und es wurde niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf insgesamt ca. 2000,- Euro geschätzt. Autofahrer, die durch die Falschfahrerin gefährdet wurden werden gebeten sich bei der Verkehrspolizei Kempten unter 0831/9909-2050 zu melden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Zu viel Alkohol macht übermütig
KEMPTEN. Am späten Samstagabend wurde der Polizei eine randalierende Person auf einer Privatparty in der Breslauer Straße in Kempten mitgeteilt. Vor Ort konnten die Beamten zahlreiche Personen antreffen, die zum Teil erheblich alkoholisiert waren. Der randalierende Mann konnte durch die Beamten beruhigt werden. Als sich die Beamten einem anderen Partygast widmen mussten, entschloss sich der für den Polizeieinsatz ursächliche Mann kurzerhand vom Balkon der im 3. Stock liegenden Wohnung zu springen. Hierbei wurde der Mann äußerlich nicht verletzt. Vorsorglich alarmierten die Beamten jedoch einen Notarzt, da der Mann, wie er sagte, Schmerzen im Rücken habe. Was denn der Grund für seinen übermütigen Sprung aus dem 3. Stock war, konnte nicht geklärt werden. Er wurde ins Krankenhaus eingeliefert. (PI Kempten) soll er sich bitte bei der Polizei Kempten unter 0831/9909-2141 melden. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen