Donnerstag, 25. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 25. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 25. Juni 2015
Metallhaken trifft Mann
IMMENSTADT. Am Mittwoch fuhr sich ein 37-Jähriger mit seinem 40-Tonner-Lkw auf dem Hof eines Anwesens in Adelharz fest. Um das Fahrzeug mit einer Seilwinde abzusichern, brachte ein 44-Jähriger einen Metallhaken am Auflieger an. Als das Seil anschließend mit einem Traktor auf Zug gebracht wurde, riss der Haken ab und traf den 44-Jährgen mit voller Wucht auf den Brustkorb. Der Mann wurde zur Untersuchung ins Krankenhaus verbracht, wo bei ihm zum Glück nur eine Rippenprellung festgestellt wurde. (PI Immenstadt)
Anzeige
Rauschgiftdelikte
SONTHOFEN. Weil er sehr wackelig mit seinem Fahrrad unterwegs war, wurde ein 25-jähriger Mann in der Oststraße kontrolliert. Der Mann zeigte anschließend drogentypische Ausfallerscheinungen. Er muss nun mit einer Anzeige wegen der Einnahme berauschender Mittel im Straßenverkehr rechnen. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten diverse Rauschgiftutensilien sichergestellt werden. In diesem Zusammenhang ergaben sich Verdachtsmomente gegen einen anderen 28-jährigen Sonthofener, bei dem ebenfalls durchsucht wurde. Auch hier konnten Betäubungsmittel aufgefunden werden. Da der zweite Beschuldigte noch deutlich „stoned“ war, wurde die bevorstehende Fahrt zu seiner Arbeitsstelle unterbunden. (PI Sonthofen)

Fahren unter Drogeneinfluss
OBERSTAUFEN. Bei einer Verkehrskontrolle am 24.06.15 gegen 18 Uhr auf der B 308 Höhe Paradies wurde ein 35-jähriger Schweizer Pkw-Fahrer kontrolliert, bei welchem drogentypische Verhaltensweisen festgestellt werden konnten. Ein freiwilliger Drogenschnelltest reagierte positiv auf THC. Da der Verkehrsteilnehmer keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde neben der Blutentnahme eine Sicherheitsleistung in Höhe von 500 Euro einbehalten. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
18-Jähriger hantiert an der ZUM mit Messern
KEMPTEN. Für einen Polizeieinsatz sorgte am Mittwochnachmittag ein 18-Jähriger, welcher an der ZUM wild mit Messern herumspielte. Durch einen Zeugen wurde der junge Mann beobachtet, wie er seine beiden mitgeführten Kampfmesser immer wieder aus seinen am Gürtel befindlichen Messerscheiden holte und damit demonstrativ herumfuchtelte. Nach Ansprache durch die Polizei, beendete der Mann sein Treiben. Die Messer wurden gefahrenabwehrend sichergestellt. (PI Kempten)

Waffen und Munition in ersteigertem Haus gefunden
OY-MITTELBERG. Eine Ostallgäuerin ersteigerte in Oy-Mittelberg/Maria-Rain ein Anwesen. Am Dienstagvormittag fand sie bei Aufräumarbeiten Munition, sowie drei Schlagringe, einen Revolver und ein Elektroschockgerät. Die Gegenstände, die dem Waffengesetz unterliegen, wurden sichergestellt. Wer die Waffen und Munition dort deponiert hatte, ist bisher unklar. Das Anwesen war vor der Ersteigerung durch die jetzige Besitzerin lange Zeit leer gestanden und unverschlossen. Die Polizei Kempten ermittelt. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen