Freitag, 26. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. Juni 2015
Trunkenheit im Verkehr
MINDELHEIM. Ein 25-jähriger BMW-Fahrer wurde in der Nacht zum Freitag um 01.00 Uhr in der Bahnhofstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Ein Atemalkoholtest bestätigte die Vermutung der Beamten. Der Fahrer steuerte seinen Pkw mit deutlich über 1,1 Promille Alkohol im Blut. Er musste seinen Pkw an Ort und Stelle stehen lassen und sich anschließend im Krankenhaus Mindelheim einer Blutentnahme unterziehen. Der Führerschein des Fahrers wurde sichergestellt und er muss nun mit dem Entzug der Fahrerlaubnis rechnen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Versuchter Enkeltrick
ETTRINGEN. Nur knapp entging eine 72-jährige Frau aus Ettringen am Donnerstagvormittag einem Betrug nach dem sogenannten Enkeltrick-Muster. Nachdem ihr ein Anrufer ein Bekanntschaftsverhältnis vorgegaukelt hatte und vorgab, er habe ein schnelles Geschäft bei einer Zwangsversteigerung gemacht, für das er nun 17.000 Euro Notarkosten bezahlen müsste, ließ sich die Dame dazu bewegen, das Geld von der Bank abzuholen, um ihm dieses vorzustrecken. Nachdem noch mehrere Anrufe erfolgten, bei dem sich ein weiterer Anrufer auch als Polizist ausgab, wurde die Frau misstrauisch und zog eine Bekannte ins Vertrauen. Von dieser wurde schließlich die Polizei Bad Wörishofen über die Sachlage unterrichtet, die sich natürlich sofort der Sache annahm. Aufgrund der Tatsache, dass die Frau bei einem nochmaligen Anruf des falschen Polizisten angab, dass nun auch ihrerseits die Polizei verständigt wurde, wurde der Kontakt von Seiten der Betrüger abgebrochen. Die angekündigte Abholerin erschien dann nicht mehr in Ettringen. Das Geld wurde schließlich unter „Polizeischutz“ wieder bei der Bank einbezahlt. In diesem Zusammenhang weist die Polizei Bad Wörishofen eindringlich darauf hin, Anrufe solcher Art besonders argwöhnisch zu betrachten und im Zweifelsfalle sofort die Polizei zu verständigen. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
MEMMINGEN, Am gestrigen Donnerstag ereignete sich spätnachmittags ein Verkehrsunfall im Mitteresch in Memmingen. Beim Ausparken stieß ein Autofahrer gegen ein parkendes Kraftfahrzeug, das auf Höhe Mitteresch 21 stand und beschädigte es stark. Die Fahrertüre wies eine großflächige, tiefe Delle auf. Aufgrund des großen Sachschadens ist davon auszugehen, dass der Unfallverursacher den Schaden bemerkt, aber nicht gemeldet hat. Der Unfall muss sich zwischen 16 Uhr und 18 Uhr ereignet haben und die Polizei Memmingen bittet um Hinweise, Tel.: 08331/100-0. (PI Memmingen)
Anzeige
Pkw-Diebstahl
MEMMINGEN, Ein anscheinend geistig verwirrter Mann entwendete gestern gegen 15 Uhr einen Pkw im Zundlerweg in Memmingen. Er klaute einen unversperrten VW Golf und nutzte dazu die Fahrzeugschlüssel, die im Innenraum lagen. Den Pkw stellte er schließlich stark beschädigt in der Buxheimer Straße ab und lief zu Fuß weiter. Auf seinem weiteren Weg sahen ihn Passanten, wie er mit einer Sporttasche, die sich ursprünglich ebenfalls im Fahrzeug befand, in stadtauswärtiger Richtung davonlief. Der 33-Jährige konnte schließlich von Polizeibeamten in Steinheim aufgegriffen werden, nachdem ihn ein Zeuge dabei beobachtet hatte, wie er offensichtlich Verkehrsschilder beschädigte. Der Mann wurde in Gewahrsam genommen, um die Begehung weiterer Straftaten zu verhindern. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen