Freitag, 26. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Juni 2015
Verkehrsunfälle
IMMENSTADT. Am gestrigen Donnerstag wollte gegen 16.45 Uhr eine 61-Jährige in der Hofgartenstraße rückwärts ausparken und stieß hierbei gegen einen auf der gegenüber liegenden Fahrbahnseite abgestellten Pkw. Schaden ca. 2.000 Euro. (PI Immenstadt)
IMMENSTADT. Ebenfalls gestern Nachmittag befuhr gegen 14.35 Uhr ein 33-Jähriger mit seinem Pkw die B 19 und wollte einen vor ihm fahrenden Pkw überholen. Als er bereits auf Höhe dieses Fahrzeuges war, blinkte dessen 54-jähriger Fahrer plötzlich und scherte aus, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Schaden an beiden Fahrzeugen ca. 1.500 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Bei Rot über die Ampel – schwer verletzt
KEMPTEN. Eine Oberallgäuerin fuhr gestern Mittag mit ihrem Fahrrad in der Immenstädter Straße und wollte an der Kreuzung Bahnhofstraße diese geradeaus überqueren. Nach momentanem Ermittlungsstand der Verkehrspolizei übersah die 66-Jährige offenbar das für sie geltende Rotlicht und wurde deswegen frontal von einem Pkw erfasst, der die Bahnhofstraße in diesem Moment stadtauswärts fuhr. Die Fahrradfahrerin wurde dabei schwer verletzt und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Der 86-jährige Autofahrer blieb unverletzt. Sein beschädigtes Auto musste abgeschleppt werden. Es entstand ein Gesamtsachschaden von über 6.000 Euro. Für die Dauer der Verletztenversorgung und der Unfallaufnahme war die Bahnhofstraße von 11.50 Uhr bis 12.20 Uhr in Richtung Oberstdorf komplett gesperrt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Gleitschirm abgestürzt
RETTENBERG. Ein 54-jähriger Gleitschirmpilot startete gestern am späten Nachmittag an der Startrampe unterhalb der Kammeregg Alpe am Grünten und flog dann entlang des Grates in Richtung Süden. Dabei sackt er ab, geriet mit dem Außenseil seines Schirmes in einen Baum und blieb daran hängen. Der Mann, der bei dem Vorfall nur leicht verletzt wurde, wurde von der Bergwacht Immenstadt geborgen und zur Untersuchung ins Krankenhaus Immenstadt verbracht. (PI Immenstadt)
Anzeige
Marihuana im Schuh versteckt
KEMPTEN. Eine geringe Menge von Marihuana stellte die Schleierfahndung Pfronten am 25.06.15 gegen 19.30 Uhr bei einem 14-jährigen Schüler sicher. Die Beamten hatten den Jugendlichen am Bahnhof in Kempten kontrolliert. Das Rauschgift hatte er in einem Schuh versteckt. Auf den Schüler kommt eine Strafanzeige wegen eines Vergehens gegen das Betäubungsmittelgesetz zu. Da ein durchgeführter Drogenschnelltest positiv verlief, wird er dem Amtsgericht Kempten gemeldet, weil gegen ihn die gerichtliche Auflage bestand, sich jeglichen Konsum von Drogen zu enthalten. (PStF Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen