Sonntag, 21. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Juni 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 21. Juni 2015
Gefährliche Körperverletzung
BABENHAUSEN. Am So., 21.06.15, gegen 03.40 Uhr wurde die Polizeiinspektion Memmingen über eine Schlägerei in der Heinrich-Engel-Straße informiert. Nach Angaben der drei geschädigten jungen Männer wurden sie ebenfalls von drei jungen Männern angegriffen, wobei einer der Angreifer mit einer Holzlatte auf die Opfer einschlug. Es konnte beobachtet werden, in welches Haus die Täter nach der Tat flüchteten. Durch die Streife konnte dort einer der Beschuldigten ausfindig gemacht werden, die Ermittlungen nach den anderen beiden Tatverdächtigen laufen. (PI Memmingen)
Anzeige
Hausfriedensbruch
OTTOBEUREN. Am So., 21.06.15, gegen 05.20 Uhr konnte ein Anwohner beobachten, wie sich etwa 20 Jugendliche Zutritt in das Freibad verschafften. Beim Eintreffen mehrerer Streifen versuchten die Personen zu flüchten, konnten jedoch größtenteils gestellt werden. Sie zeigten sich während der Personalienfeststellung sehr aggressiv und uneinsichtig. Ob im Bad etwas beschädigt wurde, muss noch festgestellt werden. (PI Memmingen)

Diebstahl
UNGERHAUSEN. Am Sa., 20.06.15, gegen 23.50 Uhr, legte eine 17jährige einen 50-Euro-Schein auf den Tresen eines Schnellrestaurants, um damit ihre Bestellung zu bezahlen. Zu diesem Zeitpunkt betraten mehrere angetrunkene Personen das Lokal und begaben sich ebenfalls zum Tresen. Kurz darauf fehlte der Geldschein. Die Geschädigte und die Bedienung sprachen die Verdächtigen daraufhin an, was jedoch zu keinem Erfolg führte. Nach dem Verständigen der Polizei ging ein 28jähriger zu der Geschädigten und gab den Geldschein heraus. Gegenüber den Streifenbeamten erklärte er, dass er nur einen Spaß machen wollte. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person
BAD GRÖNENBACH. Am Sa., 20.06.15, gegen 11 Uhr, befuhr ein 36jähriger Pkw-Fahrer den Schloßweg und möchte nach links in die Memminger Straße einbiegen. Hierbei übersah er den vorfahrtsberechtigen 36jährigen Pkw-Fahrer, welcher die Memminger Straße in südlicher Richtung befuhr. Es kommt zum Zusammenstoß, wobei sich beim vorfahrtsberechtigten Pkw der Airbag öffnete und der Fahrer leicht an den Unterarmen verletzt wurde. Es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von etwa 8000 Euro. (PI Memmingen)

Unerlaubtes Entfernen vom Unfallort
MEMMINGEN. In der Zeit von Do., 18.06. bis Sa., 20.06.15, 11 Uhr, prallte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer gegen ein Garagentor in der Augsburger Straße. Am Tor entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro, der Fahrzeugführer entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. Zeugen mögen sich bitte bei der PI Memmingen melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Alkoholunfall
MEMMINGEN/A 96 - DETTINGEN/A7: Am gestrigen späten Abend kam ein 72-jähriger Pkw-Fahrer beim Autobahnkreuz Memmingen von der A7 kommend, auf die A96 in Richtung München fahrend, von der Fahrbahn ab. Bei der Unfallaufnahme stellten die Beamten der Autobahnpolizei beim verunfallten Pkw-Lenker Alkoholgeruch fest. Nach einem Atemalkoholtest wurde eine Blutentnahme durchgeführt und der Führerschein sichergestellt. Weitere Ermittlungen ergaben, dass der Fahrer des Unfallfahrzeuges bereits auf der A7 auf Höhe der RA Illertal in die Mittelleitplanke geprallt und weitergefahren ist. Es entstand ein Sachschaden von insgesamt 6000 Euro. Den 72-jährigen erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen einer Straßenverkehrsgefährdung und dem unerlaubten Entfernen von einer Unfallstelle. (APS Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen