Montag, 6. Juli 2015

Bremervörde: Pkw prallt in Eiscafe - 2-jähriges Kind getötet - 9 Personen verletzt

Bremervörde: Pkw prallt in Eiscafe - 2-jähriges Kind getötet - 9 Personen verletzt
Foto: Polizei Rotenburg
Rotenburg (ots) / Bremervörde - Am Sonntagnachmittag des 05.07.2015 hat sich in der Bremervörder Innenstadt ein tragischer Verkehrsunfall ereignet. Über die genauen Umstände kann die Bremervörder Polizei derzeit allerdings nur mutmaßen. Nach bisherigen Erkenntnissen war die 59-jährige Fahrerin eines Mercedes Kombi gegen 17.30 Uhr in der Ludwigstraße in Richtung Neue Straße unterwegs. Doch anstatt an der Einmündung abzubiegen, fuhr die Frau geradeaus über die Bremervörder Hauptverkehrsstraße direkt in ein, bei den sommerlichen Temperaturen gut besuchtes Eiscafé. Der Kombi durchbrach das Fenster eines Außenverkaufs und kam erst im dem Geschäft zum Stehen. Dabei erfasste der Wagen mehrere Personen. Unter ihnen erlitten ein 2-jähriges Kleinkind und ein älterer Mann tödliche Verletzungen. Derzeit geht die Bremervörder Polizei von zwei weiteren schwer und sieben leicht verletzen Menschen aus. 
Anzeige
Foto: Polizei Rotenburg
Sie wurden nach der Erstversorgung in umliegende Krankenhäuser gebracht. Zum Geschlecht, dem genauen Alter und dem Grad der Verletzungen können momentan noch keine Angaben gemacht werden. Die Polizei ließ den Bereich der Unfallstelle für mehrere Stunden großräumig für den Verkehr sperren. Mehr als 60 Einsatzkräfte der umliegenden Feuerwehren und zahlreiche Helfer des Roten Kreuzes aus dem gesamten Nordkreis waren bei den Rettungsarbeiten im Einsatz. Ein Großaufgebot an Notfallseelsorgern betreute nicht nur Unfallbeteiligte und -zeugen, sondern auch Einsatzkräfte, denen sich ein schreckliches Bild geboten hatte. Nachdem Unfallspezialisten der Polizei und ein Gutachterteam alle Spuren aufgenommen hatten, konnte das Unfallfahrzeug am späten Abend aus den Trümmern des Cafés gezogen werden. Zur Höhe des Sachschadens lässt sich erst bei Tageslicht eine Aussage treffen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen