Sonntag, 19. Juli 2015

Erkheim: SHELL Tankstelle überfallen - Täter wie in Memmingen

Erkheim: SHELL Tankstelle überfallen - Täter wie in Memmingen
Symbolfoto
Am Sonntag, den 19.07.2015, frühmorgens um 03:40 Uhr, betraten zwei maskierte männliche Personen die Shell-Tankstelle an der Autobahnausfahrt Erkheim. Sie bedrohten die dortige Kassiererin mit einem Elektroschockgerät und forderten diese auf die Kasse zu öffnen. Ehe die beiden Täter unerkannt flüchten konnten erbeuteten sie, neben dem Wechselgeld von mehreren hundert Euro, zudem Tabakwaren und Spirituosen, die sie zuvor in Plastiktüten verpackten. Kurioserweise war die 23-jährige Angestellte während des halbstündigen Überfalles gezwungen insgesamt drei ahnungslose Kunden zu bedienen. Die beiden Maskierten hatten sich während des Bezahlvorganges dieser Kunden hinter dem Kassentresen versteckt und die Kassiererin weiter mit dem Elektroschocker verängstigt. Offensichtlich standen die beiden Täter auch via Mobiltelefon in ständigem Kontakt mit einer dritten Person, welche vermutlich die Außenanlagen beobachtete und möglicherweise ein Fluchtfahrzeug bereit hielt. In diesem Zusammenhang konnte die Angestellte auch einen Pkw beobachten, welcher unmittelbar im Anschluss an die Tat mit hoher Geschwindigkeit vom benachbarten Supermarktgelände die Ortsverbindungsstraße in Richtung Westerheim davon fuhr. Beide Täter waren ca. 25 Jahre alt und sprachen gebrochen Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Sie trugen jeweils schwarze Trainingsanzüge mit weißen Streifen, schwarze Sturmhauben und silberfarbene verspiegelte Sonnenbrillen, sowie grau und schwarze Turnschuhe. Auffällig ist der Größenunterschied der beiden Täter, einer der beiden Männer wird mit ca. 180 cm, der andere mit ca. 165 cm Größe angegeben.
Anzeige
Aufgrund identischer Vorgehensweise und stark ähnelnder Personenbeschreibung muss derzeit davon ausgegangen werden, dass es sich um ein und dieselben Täter handelte, die tags zuvor (Samstag, 18.07.) um 22:00 Uhr eine Tankstelle in der Münchener Str. in Memmingen überfallen hatten. Memmingen: ARAL Tankstelle Münchner Straße überfallen - Täter flüchtig
Anzeige
Die Polizei bittet dringend um Hinweise die zur Aufklärung der Tat dienlich sein können. Gesucht werden insbesondere auch die drei Kunden, die sich während des Überfalles an der Tankstelle aufgehalten hatten. Wer hat möglicherweise das Fahrzeug beobachtet, welches auf dem Supermarktparkplatz stand und in Richtung Westerheim fuhr? Hinweise werden erbeten an die Kriminalpolizeiinspektion Memmingen, unter Tel. 08331/100-0. (KDD Memmingen)

1 Kommentar:

  1. Finden wird man sie nie und solang die Ostgrenzen offen wie Scheunentore sind, wird das auch nicht aufhören, genauso wie tausende kleinere und größere Diebstähle, die langsam aber sicher unsere offene und vertrauensvolle Lebensweise, die wir bisher hatten, kaputt machen !

    AntwortenLöschen