Samstag, 11. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. Juli 2015
Graffitiserie in Lechbruck geht weiter
LECHBRUCK. In der Nacht vom 07.07.2015 auf den 08.07.2015 kam es in Lechbruck erneut zu einer Serie von Graffitis. Besprüht wurde die Rückseite der Grundschulen Turnhalle, das an die Schule angrenzende Vereinsheim, ein Pumphaus in der Nähe der Lechwiesenstraße sowie ein Trafohaus, welches sich auf dem Anwesen, Lechwiesenstraße 42, befindet. Hinweise auf mögliche Täter gibt es bislang noch keine. Vermutlich handelt es sich bei den Tätern um mehrere Einheimische Jugendliche. Gesprüht wurde unter anderem „187“ sowie „ACAB“. Der Sachschaden wird sich auf circa 2000 Euro belaufen. Die Polizei Füssen bittet um Mitteilung, sollten Hinweise aus der Bevölkerung bestehen. Tel.: 08362/91230. (PI Füssen)
Anzeige
Wiederholungstäter fährt erneut betrunken mit offensichtlich gestohlenem Fahrrad
FÜSSEN. Gegen Mittag des 10.07.2015 kam einer Zivilstreife der Polizeiinspektion Füssen in der Welfenstraße ein schlangenlinienfahrender Radfahrer entgegen, der mitten auf der Fahrbahn fuhr. Der amtsbekannte 59-Jährige wurde darauf angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab einen Wert von über 1,6 Promille. Der Mann, der in den vergangenen Wochen bereits mehrmals wegen gleichgelagerter Delikte auffällig wurde, wurde daraufhin in das Krankenhaus nach Füssen zur Blutentnahme verbracht. Das Fahrrad mit dem er unterwegs war gehörte ganz offensichtlich auch nicht zu ihm, da es sich um ein schwarzes Kinder-Mountainbike des Herstellers Steppenwolf gehandelt hat, an dessen Sattel ein blaues Fahrradschloss befestigt ist. Der Mann selbst machte keine Angaben zur Herkunft des Fahrrades. Sollte Jemandem ein solches Fahrrad entwendet worden sein, so wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Füssen zu melden (Tel: 08362-91230).
Anzeige
Verkehrsunfall mit Personenschaden
SCHWANGAU. Am 10.07.2015, gegen 10:00 Uhr, ereignete sich auf der Füssener Straße in Schwangau ein Verkehrsunfall. Auf Höhe der Hausnummer 6 kam es zum Zusammenstoß, als eine Kundin vom Parkplatz des Fenebergs auf die Füssener Straße in Richtung Buching einfuhr und dabei eine Radfahrerin übersah, die gerade die Straße überqueren wollte. Die Radfahrerin schob ihr Fahrrad und wollte ebenfalls im dortigen Supermarkt einkaufen. Die Geschädigte verletzte sich dabei leicht an der Stirn und am rechten Daumen. Sie kam zur Vorsorge in das Krankenhaus Füssen. (PI Füssen)
Anzeige
Parkplatzstreit eskaliert
FÜSSEN. Ein 79-jähriger Füssener Rentner echauffierte sich derart über das offensichtlich korrekte Parken einer 48-jährigen Vertreterin, dass er sich genötigt fühlte die Frau zu beleidigen. Die Frau parkte ihren Pkw auf dem Parkplatz eines Füssener Verbrauchermarktes direkt neben dem Pkw des Rentners. Aus Sicht des Rentners stellte die Frau jedoch ihren Opel zu nah an seinen Renault, so dass er sie, durch Öffnen seiner Fahrertüre, zunächst nicht aussteigen ließ und anschließend beleidigte. Nach dem folgenden verbalen Disput, bei dem die Frau den Rentner ebenfalls beleidigte, schien sich die Situation aufzulösen. Der Rentner fuhr mit seinem Pkw weiter, die Frau begab sich in den Verbrauchermarkt. Als die Frau jedoch einige Minuten später wieder zu ihrem Fahrzeug zurückkehrte war der Rentner ebenfalls wieder da. Er stellte nun seinen Pkw direkt hinter den Pkw der Vertreterin und provozierte sie unter anderem mit einer Kameraattrappe. Letztendlich musste eine Streife der Polizeiinspektion Füssen anrücken und die erhitzten Gemüter wieder beruhigen. Beide Beteiligten erwarten nun je eine Anzeige. (PI Füssen).
Anzeige
PKW gerät in Brand
MAUERSTETTEN. Am späten Freitagnachmittag geriet im Ulmenweg ein PKW in Brand. Kurz nachdem der 26-jährige Fahrzeughalter von einer Fahrt zurückkam und sein Fahrzeug wieder geparkt hatte, fing dieses plötzlich Feuer. Noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr konnte der 26-Jährige sein Fahrzeug selbst löschen. Dennoch brannte es komplett aus. Brandursache war vermutlich ein überhitztes Kabel. Der Sachschaden bzw. der Zeitwert vor dem Brand beträgt in etwa EUR 2500. (PI Kaufbeuren)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen