Donnerstag, 23. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. Juli 2015
Unbefugter Gebrauch eines Pkw
IMMENSTADT. Eine Unterschlagung wollte ein 42-Jähriger bei der Polizei zur Anzeige bringen. Er hatte seinen Pkw einem jungen Mann zur Probefahrt ausgeliehen. Dieser kam jedoch längere Zeit nicht mit dem Pkw zurück. Der 42-Jährige hatte sich zwar den Führerschein des Mannes zeigen lassen, sich den Namen aber nicht gemerkt. Während der Anzeigenaufnahme kam der 18-jährige Fahrer aber zurück um das Fahrzeug wieder abzugeben. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzter Radlerin
FISCHEN. Gestern Mittag, war eine 71-jährige Frau mit einem angemieteten E-Bike auf einem landwirtschaftlichen Weg Höhe Hinang in Richtung Fischen unterwegs. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit verlor sie die Kontrolle über das Rad, geriet in einer Kurve von der Fahrbahn und stürzte in einen angrenzenden Bach. Durch den Rettungsdienst wurde die schwer verletzte Frau geborgen und in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Am Rad entstand ein Schaden von ca. 500 Euro. (PI Sonthofen)
Anzeige
Abfallentsorgung im Wald – Verantwortliche ermittelt
BETZIGAU. Am Mittwoch wurde der Polizei mitgeteilt, dass im Kemptener Wald an der sogenannten Stellbrunnenwiese mehrere Müllsäcke entsorgt wurden. Im Zuge der Ermittlungen konnten die Verursacher der unerlaubten Ablagerung von insgesamt fünf Müllsäcken ausfindig gemacht werden. Die beiden in Kempten wohnenden 23 und 50 Jahre alten Täter werden wegen verbotener Müllentsorgung über das zuständige Landratsamt in Sonthofen zur Anzeige gebracht. Die Entsorgung des Mülls wird von der Gemeinde Betzigau veranlasst und den beiden wohl in Rechnung gestellt werden. (PI Kempten)
Anzeige
Vandalismus
KEMPTEN. Von Samstag auf Mittwoch wurden mehrere Tische, die auf der Terrasse eines Cafes Auf`m Plätzle standen von unbekannten Vandalen umgeworfen. Dadurch entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Hinweise werden von der Polizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909 - 2140 entgegengenommen. (PI Kempten)
Anzeige
Einsatz in der Fußgängerzone
KEMPTEN. Auf Kopfhöhe schwang heute Vormittag ein 39-jähriger Mann in der Fußgängerzone einen Hammer. Dabei verhielt er sich aggressiv und machte wirre Aussagen. Passanten wurden von ihm beschimpft und fühlten sich bedroht, weshalb drei Polizeistreifen vor Ort kamen und den Mann überwältigen und fesseln konnten. Verletzt wurde dabei niemand. Der Mann wurde von der Polizei in ein Bezirkskrankenhaus gebracht, der Fäustling eingezogen. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen