Samstag, 4. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 4. Juli 2015
Quadfahrer flüchtet betrunken vor Polizeikontrolle
KAUFBEUREN. Am Samstag, gegen 04:30 Uhr fiel ein Quadfahrer auf, der von der Einbahnstraße Rosental in die Spittelmühlkreuzung einfuhr. Der Fahrer sollte daraufhin kontrolliert werden, ignorierte jedoch die Anhaltezeichen. Er flüchtete weiter in Richtung Parkhaus Am Graben und hoch zum Fußweg. Dort ließ er sein Quad stehen und versuchte zu Fuß zu flüchten. Ein Polizeibeamter nahm jedoch die Verfolgung zu Fuß auf und konnte den Fahrer schließlich in einem Hinterhof stellen. Der Mann riss sich seinen Pullover herunter und ging mit nacktem Oberkörper auf den Polizeibeamten zu. Nach Androhung von Pfefferspray konnte der Mann gefesselt und fixiert werden. Der 37 - jährige Fahrer war mit über einem Promille Alkohol stark alkoholisiert. An seinem Quad, wurde das Kennzeichen so stark nach oben gebogen, dass es unmöglich war, dieses abzulesen. Den Fahrer erwartet nun eine Anzeige wegen Trunkenheit und Urkundenfälschung. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Betrunkener stürzt aus Schlauchboot
BUCHLOE. Ein stark angetrunkener 22jähriger aus Buchloe erscheint, nur in Boxershorts bekleidet und völlig durchnässt am 04.07.2015, gegen 02.00 Uhr, auf dem Stadtfest. Er gibt dann an, dass er mit einem Schlauchboot allein eine Tour auf der Gennach machen wollte, dann ins Wasser gefallen sei und nun das Boot weg wäre. Eine Absuche nach dem Boot verlief negativ und ein Freund des 22jährigen brachte den betrunkenen Schlauchbootkapitän dann nach Hause. (PI Buchloe)
Anzeige
Körperverletzung mit Beleidigung
BUCHLOE. Am 04.07.2015, gegen 00.15 Uhr, musste ein stark alkoholisierter 17jähriger aus Ettringen kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden, da er einem 19jährigen eine Zigarettenkippe ins Gesicht warf und diesen verletzte. Weiterhin beleidigte er ihn und hatte zuvor randaliert, ohne jedoch eine anderweitige Person zu verletzten, bzw. einen Schaden zu verursachen. Unmittelbar nach der Gewahrsamnahme wurde er dann seiner Mutter übergeben, die telefonisch verständigt werden konnte. (PI Buchloe)
Anzeige
Kind verletzt bei Verkehrsunfall
EISENBERG. Eine 22-jährige Pkw-Lenkerin übersah am Freitagabend um 20.30 Uhr auf der Dorfstrasse in Eisenberg/Zell einen 11-jährigen Buben auf dem Fahrrad, welcher vorfahrtberechtigt vom Burgweg ebenfalls in die Dorfstraße einfahren wollte. Die junge Frau legte noch eine Vollbremsung hin, konnte den Zusammenstoß jedoch nicht mehr verhindern. Obwohl der junge Radler keinen Helm trug und durch den Anstoß auch die Windschutzscheibe des Fahrzeugs zu Bruch ging, erlitt er nur eine Fußverletzung, die ambulant im Krankenhaus behandelt wurde. Am Pkw entstanden ca. 3000 EUR Schaden, das Rad blieb unbeschädigt. (PI Füssen) )

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen