Dienstag, 21. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. Juli 2015
Illegaler Aufenthalt
FÜSSEN. Bei der Kontrolle eines 23-jährigen serbischen Pkw-Fahrers am 20.07.15 auf der A 7 bei Füssen stellte die Schleierfahndung Pfronten fest, dass er seine erlaubte Aufenthaltsdauer um 55 Tage überschritten hatte. Der junge Mann wohnte in Deutschland bei seiner Tante und hatte einen Ausflug nach Österreich unternommen. Die Beamten vernahmen ihn als Beschuldigten wegen illegalen Aufenthalts und stellten ihm eine befristete Ausreiseaufforderung aus. (PStF Pfronten)
Anzeige
Belgische Studenten mit Betäubungsmitteln unterwegs
FÜSSEN. Am 20.07.15 kontrollierte die Schleierfahndung Pfronten auf der A 7 bei Füssen einen Pkw, in dem fünf belgische Studenten saßen, die aus Österreich einreisten. Jeder der fünf Fahrzeuginsassen hatte geringe Mengen von Haschisch oder Marihuana dabei. Beim Fahrzeugführer stellten die Beamten fest, dass er unter Drogeneinfluss das Fahrzeug steuerte. Nach einem Drogentest wurde ihm im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. Die Betäubungsmittel stellten die Beamten sicher, die Studenten zeigten sie wegen Schmuggels von Betäubungsmitteln an, weil sie diese aus Österreich mitgebracht hatten. (PStF Pfronten)
Anzeige
Lkw verliert Stahlplatte in den Serpentinen der B309
NESSELWANG. Am Montagabend hat ein Schwerlastzug in einer Kurve auf der B309 am Ortsausgang von Nesselwang seine Ladung verloren. Der Lastzug befand sich von Pfronten kommend in Richtung Autobahn A7 unterwegs und auf Höhe des Sternenwegs rutschte plötzlich die etwa drei Tonnen schwere Stahlplatte von der Ladefläche. Die Platte schlug auf der Bundestraße auf und beschädigte diese. Weiter wurde ein Verkehrszeichen umgerissen und schließlich kam die Platte in einer angrenzende Wiese zum Liegen. Mittels eines Krans wurde die Platte wieder auf den Lkw verladen und dazu wurde die Bundessstraße eine Stunde lang halbseitig gesperrt. Bei der Unfallaufnahme wurde festgestellt stellte, dass beide Ladungsgurte gerissen waren. Sowohl gegen den verantwortlichen Verlader als auch den Lkw-Fahrer wird nun ermittelt, da eine nicht ausreichende Ladungssicherung im Raum steht. (PSt Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfall
KAUFBEUREN. Am Montag gegen 08:00 Uhr kam es in der Augsburger Straße Höhe des Autohauses Allgäus zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw. Ein 68-jähriger Pkw-Fahrer befuhr die Augsburger Straße stadtauswärts. Auf Höhe des Autohauses Allgäu kam ein Radfahrer aus der Straße am Hang und fuhr in die Augsburger Straße nach rechts ein. Der 68-Jährige musste dem Radfahrer nach links ausweichen um einen Zusammenstoß zu verhindern. Dabei kam er auf den Fahrstreifen der links neben ihr fahrenden 35-järigen Pkw-Fahrerin. Dabei kam es zum Zusammenstoß. Der Radfahrer fuhr daraufhin davon. Die Polizei Kaufbeuren bittet den Radfahrer sowie weitere Unfallzeugen sich unter der Tel.-Nr. 08341/933-0 zu melden. (PI Kaufbeuren)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen