Dienstag, 7. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 7. Juli 2015
Osteuropäischer Bettler als Exhibitionist
LAMERDINGEN. Am Montagnachmittag war in Lamerdingen eine Gruppe osteuropäischer, vermutlich rumänischer Bettler unterwegs. In der Kitzighofener Straße bedrängten die Bettler eine 17-jährige Schülerin. Als sie ihnen kein Geld gab, ließ einer der Männer die Hose herunter und onanierte vor ihr. Das Mädchen flüchtete ins Elternhaus. Trotz sofortiger Fahndung konnten die Bettler nicht mehr angetroffen werden. Der Täter wird als 35- bis 40-jähriger Mann, ca. 175 cm groß, mit narbigem Gesicht und als Bartträger beschrieben. Bekleidet war er mit einer dunklen Hose und einem dunkelblauen T-Shirt. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Versuchter Einbruch
BUCHLOE. In der Nacht von Sonntag auf Montag versuchte ein unbekannter Einbrecher in den Kiosk des Freibads zu gelangen, was ihm aber auf Grund des gesicherten Zugangs nicht gelang. Der entstandene Sachschaden war relativ gering. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Buchloe unter Tel. 08241/9690-0. (PI Buchloe)
Anzeige
Raser unterwegs
BUCHLOE. Bei einer Lasermessung am Montagvormittag auf der Kreisstraße zwischen Amberg und Buchloe gingen den Beamten innerhalb einer Stunde zwei Raser ins Netz. Ein 24-jähriger Motorradfahrer war mit 126 km/h gemessen worden, was ihn knapp 100 Euro kostet und ihm einen Punkt einbringt. Der zweite war ein Pkw-Fahrer, der bei erlaubten 100 km/h mit 148 km/h gemessen wurde. Den 52-jährigen Türkheimer erwartet ein Bußgeld von fast 200 Euro, 2 Punkte und ein Fahrverbot von einem Monat. Die Beamten der Polizeiinspektion Buchloe werden weiterhin an den verschiedensten Stellen messen, vor allem auch Außerorts, da sich dort die Unfälle mit den gravierendsten Folgen ereignen. (PI Buchloe)
Anzeige
Vorfahrt missachtet
FÜSSEN. Am Montagnachmittag befuhr um 14:15 Uhr eine 58-jährige Füssenerin mit ihrem VW Caddy die Keltensteinstraße stadteinwärts. An der Kreuzung zur Sonnenstraße missachtete sie die Vorfahrt eines von links aus der Sonnenstraße kommenden BMW Mini, weshalb es im Kreuzungsbereich zum Unfall kam. Beide Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. Ihre Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro. (PI Füssen)
Anzeige
Betriebsunfall mit schweren Beinverletzungen
KAUFBEUREN. Bei einem Betriebsunfall, der sich gestern Mittag Im Hart ereignete, verletzte sich ein Arbeiter schwer. Der 46-jährige Mann wurde von einem herabfallenden Metallcontainer getroffen, der Teil eines selbigen Stapels war. Der Gegenstand, der etwa eine Tonne wog, traf den Kaufbeurer an den Beinen, wodurch der Mann schwere Beinfrakturen erlitt und sofort in ein nahegelegenes Krankenhaus transportiert wurde. Die Polizei Kaufbeuren prüft zusammen mit der Berufsgenossenschaft, ob in diesem Fall ein Fremdverschulden vorliegt. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen