Samstag, 4. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 4. Juli 2015
Verletzter Kradfahrer
IMMENSTADT. Zu spät bemerkte am Freitag ein 20-jähriger Kradfahrer im Stadtgebiet von Immenstadt, dass ein vorrausfahrendes Fahrzeug verkehrsbedingt anhalten musste. Bei seiner eingeleiteten Vollbremsung kam er zu Fall und verletzte sich leicht. Zu einem Kontakt mit dem Vordermann kam es dabei nicht. Nach ambulanter Behandlung seiner Schürfwunden an Händen und am Knie konnte der junge Mann das Krankenhaus kurze Zeit später wieder verlassen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Erregung öffentlichen Ärgernisses - Zeugenaufruf
IMMENSTADT. Am Freitag, gegen 23:30 Uhr befand sich eine Gruppe von etwa sechs Personen in der Jahnstraße in Immenstadt. Einer der Männer, zirka 30 bis 35 Jahre alt, 180 Meter groß, mit kurzen dunklen Haaren und einem Vollbart, stand dabei nur in seinen Boxershorts bekleidet bei der Gruppe. Als sich ein Fahrzeugführer näherte, zog er bewusst seine Boxershorts herunter und zeigte dem vorbeifahrenden Autofahrer sein Glied. Dieser erstattete bei der Polizei eine Strafanzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses. Die Polizeiinspektion Immenstadt bittet nun um Hinweise. (PI Immenstadt)
Anzeige
Radmuttern an Pkw gelöst – Polizei sucht Zeugen
KEMPTEN. Am Abend des 02.07.2015 zwischen 20:30 Uhr und 22:30 Uhr wurden an einem Pkw in der Bahnhofstraße die Radmuttern gelöst. Ein 22-Jähriger stellte seinen Pkw, einen grauen Golf, dort für zwei Stunden ab. Später konnte er beim Fahren ein klackerndes Geräusch feststellen, konnte aber nichts am Pkw entdecken, was dies ausgelöst haben könnte. Kurz darauf war ein lauter Schlag zu hören. Das linke Vorderrad des Pkws hatte sich komplett gelöst und hing lediglich noch im Radkasten. Das Rad war mit 5 Bolzen und einer Abdeckung gesichert. Diese haben sich komplett gelöst und konnten nicht mehr aufgefunden werden. Am Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 1000 Euro, verletzt wurde glücklicherweise niemand. Die Polizei Kempten bittet um Zeugenhinweise unter 0831/9909-2140 (PI Kempten)
Anzeige
Pkw überschlägt sich nach Abkommen von der Straße
WALTENHOFEN. Am Freitagnachmittag fuhr eine 56jährige Frau aus Vorarlberg die B 19 in Richtung Immenstadt. Kurz nach der Ausfahrt Martinszell fuhr sie mit ihrem Kleinwagen versehentlich auf das Bankett. Da die Fahrerin zu stark gegen lenkte, kam der Pkw ins Schlingern. Der Pkw kam schließlich nach rechts von der Straße ab und durchbrach den dort befindlichen Wildschutzzaun. Im weiteren Verlauf überschlug sich der Pkw. Nach ca. 15 m kam der Kleinwagen, auf allen vier Rädern stehend in der Wiese zum Stehen. Die Fahrerin wurde nur leicht verletzt. Sie wurde zur weiteren Behandlung in ein umliegendes Krankenhaus gebracht. Am Kleinwagen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. (VPI Kempten)
Anzeige
Pkw fährt in Viehherde
OBERSTDORF. In den frühen Morgenstunden des Samstags, fuhr ein Pkw auf der Kreisstraße OA 4, Höhe Schöllang, auf eine Jungviehherde zu, welche im Rahmen des Alpauftriebes zu ihrem Berg unterwegs waren. Die Herde war durch mehrere Helfer und einen vorwegfahrenden Traktor abgesichert. Der Pkw-Lenker bemerkte bei der Annäherung an die Herde den Traktor, welcher das Arbeitslicht zur besseren Kenntlichmachung der Gefahrensituation eingeschaltet hatte. Aufgrund des eingeschalteten Lichtes war der Pkw-Lenker irritiert und versuchte nach bemerken der tatsächlichen Situation auszuweichen. Hierbei erfasste er zwei Tiere mit seinem Fahrzeug frontal, welche jedoch vor Ort aufgrund der Schwere der Verletzungen notgeschlachtet werden mussten. Am Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. Weil an der Unfallstelle Betriebsstoffe ausgelaufen waren, wurde die Straßenmeisterei verständigt. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen