Sonntag, 26. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 26. Juli 2015
Diebstahl aus Pkw
WALTENHOFEN. Am Freitagnachmittag, zwischen 13.30 und 17.00 Uhr, wurde aus einem unversperrten Pkw in der Steinebergstraße ein Geldbeutel entwendet. Der Fahrzeugbesitzer hatte sein Auto unversperrt dort abgestellt und auch noch die Seitenscheibe unten gehabt. Da der 20jährige auch noch seinen Geldbeutel gut sichtbar im Auto liegen ließ, hat ein unbekannter Täter sich die Umstände zu Nutzen gemacht und den Geldbeutel entwendet. Der 20jährige, welcher sich die ganze Zeit über im nahegelegenen Garten aufhielt, hat selbst keine Beobachtungen gemacht, konnte jedoch im fraglichen Zeitraum mehrfach die Alarmanlage von verschiedenen Pkw anschlagen hören. Allerdings hat er sich dabei nichts weiter gedacht. Von daher liegt die Vermutung nahe, dass sich der unbekannte Täter zuvor schon erfolglos an anderen unversperrten Pkw versucht hat. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Kempten in Verbindung zu setzen. (PI Kempten)
Anzeige
16-Jähriger betrunken und ohne Führerschein am Steuer
IMMENSTADT. Beamte der Verkehrspolizei Kempten kontrollierten in der Nacht von Samstag auf Sonntag den 16-Jährigen Fahrer eines Pkw. Hierbei wurde festgestellt, dass der junge Mann unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkotest ergab einen Wert von über 1,1 Promille. Eine Blutentnahme wurde durchgeführt und ein Verfahren wegen Trunkenheit im Verkehr und Fahren ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Der Halter des Pkw muss sich nun wegen Ermächtigen zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten. (VPI Kempten)

Auf Baugerüst geklettert
BURGBERG. Zwei junge Burschen kletterten in alkoholisiertem Zustand auf das Baugerüst der gerade in Dachrenovierung befindlichen Pfarrkirche. Dies wurde am frühen Sonntagmorgen beobachtet und daraufhin die Polizei verständigt. Die Feuerwehr Burgberg mußte aufgrund der bestehenden Absturzgefahr ebenfalls mit ausrücken. Glücklicherweise kamen die beiden 27- und 31-jährigen Burschen unverletzt „wieder auf den Boden der Tatsachen“ zurück – beide erwartet aber nunmehr ein Strafverfahren wegen Hausfriedensbruch. (PI Sonthofen)
Anzeige
Hund geht Kind an
SONTHOFEN. Am Samstagvormittag gegen 11.00 Uhr wurde am Illerdamm in der Höhe der Albert-Schweitzer Straße ein 7-jähriges Kind von einem Hund angegangen und verletzt. Der Hund, der offenbar nicht an der Leine war, sprang unversehens auf das Kind zu, das daraufhin weglief und hinfiel. Gebissen wurde es jedoch nicht. Eine ärztliche Behandlung aufgrund des Sturzes war jedoch notwendig. Etwaige Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit Polizei Sonthofen in Verbindung zu setzen. (PI Sonthofen)

Verkehrsunfall mit vier Verletzten
IMMENSTADT. Am Samstagmittag (25.07.15) kam es auf der sogenannten Birkenallee bei Immenstadt zu einem Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten, darunter drei Kinder im Alter von 8 bis 11 Jahren. Ein 40-jähriger Autofahrer bemerkte zu spät, dass der PKW vor ihm verkehrsbedingt anhalten musste und fuhr auf. Beide Autos waren mit jeweils vier Personen besetzt. Alle konnten jedoch selbständig das Krankenhaus aufsuchen und mussten vor Ort nicht behandelt werden. Der Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Motorradunfall am Riedbergpass
OBERSTDORF. Am Freitagnachmittag wurde ein 25jähriger aus dem Raum Kempten bei einem Motorradunfall schwer verletzt. Unmittelbar vor dem Unfall überholte dieser mit seinem Motorrad einen Pkw mit sehr hoher Geschwindigkeit. In einer Kurvenkombination geriet der Fahrer zunächst nach rechts von der Fahrbahn. Durch die Geschwindigkeit und Wucht des Aufpralls wurde er aber wieder zurück auf die andere Straßenseite in die Leitplanke geschleudert. Hier blieb der 25jährige schwer verletzt liegen. Sein Motorrad wurde ebenfalls stark beschädigt. Mit dem Rettungshubschrauber wurde er ins Krankenhaus geflogen. (PI Oberstdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen