Dienstag, 28. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 28. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 28. Juli 2015
Einbrüche in Vereinsheime
BAISWEIL. In der Nacht von Sonntag auf Montag brachen bislang Unbekannte in die Vereinsheime des Schützen-, Fussball- und Tennisvereins in Baisweil ein. Über ein aufgehebeltes Fenster einer Umkleidekabine gelangten sie in die Räumlichkeiten, wo Zwischentüren und ein Getränkeautomat aufgebrochen wurden. Es gelang ihnen jedoch nicht einen Waffenschrank des Schützenvereins aufzuhebeln. Der Beuteschaden dürfte mit rund 50 Euro gering sein, wogegen der entstandene Sachschaden mit ca. 2000 Euro erheblich ist. Hinweise nimmt die Kripo Kaufbeuren unter der Tel.-Nr. 08341/933-0 entgegen. (KPS Kaufbeuren)
Anzeige
Unter Drogeneinfluss Auto gefahren
FÜSSEN. Ein 20-jähriger italienischer Student führte am 27.7.15 seinen Pkw, obwohl er Drogen konsumiert hatte. Als ihn die Schleierfahndung Pfronten auf der BAB A 7 bei Füssen kontrollierte, fanden die Beamten im Fahrzeug Gegenstände, an denen Reste von Marihuana hafteten. Nach einem positiven Drogentest wurde eine Blutentnahme angeordnet. Gegen den 24-Jährigen wird wegen Fahrens unter Drogeneinfluss ermittelt; sein Auto musste er stehen lassen. (PStF Pfronten)

Wildunfall
LAMERDINGEN. Am Montag 27.07.2015, gegen 22.40 Uhr, fährt ein 24-Jähriger von Langerringen her kommend in Richtung Lamerdingen. Ca. einen Kilometer vor Lamerdingen erfasste er ein querendes Reh, welches, trotz Absuche, nicht aufgefunden werden konnte, bzw. anscheinend weiter gelaufen ist. Bei dem Zusammenstoß entstand am Pkw ein Frontschaden in einer Höhe von ca. 300-Euro, verletzt wurde niemand. (PI Buchloe)
Anzeige
Hauptuntersuchung seit zwei Jahren fällig
HALBLECH. Bei einer Streifenfahrt am Sonntag, 26.07.2015 staunten die Beamten der Füssener Polizei nicht schlecht, als sie bei einem abgestellten Pkw auf die Plakette der Hauptuntersuchung sahen. Das Auto hätte bereits im Juli 2013 zur Hauptuntersuchung vorfahren müssen. Den Halter erwartet nun ein Bußgeld in Höhe von 60 Euro zuzüglich Gebühren und Auslagen. (PI Füssen)

Auffahrunfall
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 700 Euro entstand gestern Früh bei einem Verkehrsunfall in der Brückenstraße. Ein Pkw-Fahrer befuhr die Brückenstraße in Richtung Stadtmitte. Auf Höhe der Waldmünchener Straße musste er sein Fahrzeug wegen eines die Fahrbahn querenden Schülers abbremsen. Dies erkannte eine nachfolgende 16-jährige Fahrerin eines Motorrollers zu spät und fuhr dem Pkw auf. Bei dem Anstoß wurde niemand verletzt. An den unfallbeteiligten Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit zwei leicht verletzten Schülern
MARKTOBERDORF. Leichte Verletzungen zogen sich gestern, gegen 13.15 Uhr, zwei Schüler bei einem Verkehrsunfall im Kreisverkehr beim Aldi zu. Die 12- und 13-jährigen Schüler radelten auf der Bahnhofstraße in nördliche Richtung. Im Kreisverkehr wurden sie von einem grünen Kastenwagen überholt und geschnitten. Beim Ausweichen stürzte der 13-jährige und verletzte sich leicht am Ellenbogen. Der 12-jährige Schüler zog sich beim Ausweichen und Abbremsen Verletzungen an der rechten Hand zu. Hinweise zum unfallverursachenden Pkw erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen