Samstag, 4. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 4. Juli 2015
Motorradfahrer gestürzt
TÜRKHEIM. Am Freitagnachmittag des 03.07.2015 kam es zu einem Unfall, da ein 48-jähriger Traktorfahrer mit Anhänger beabsichtigte von einem Feldweg aus die MN 2 zu überqueren. Da ihm die Sicht nach links z.T. versperrt war, tastete er sich auf die Kreisstraße hinein. Ein 25-jähriger Motorradfahrer aus dem Raum Günzburg näherte sich auf der Kreisstraße dem Traktor von rechts und war der Auffassung, dass dieser die Kreisstraße überqueren würde. Nach einer Vollbremsung kam der Motorradfahrer nach rechts von der Fahrbahn ab und stürzte im Grünstreifen. Er blieb dabei unverletzt. Durch den Sturz wurde sein Motorrad beschädigt. Der Schaden wird auf ca. 1000 EUR geschätzt. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Trunkenheit, Körperverletzung, Fahren ohne Fahrerlaubnis, Beleidigung
OTTOBEUREN. Laut mehrerer Zeugen ist ein 31-jähriger Mann am 03.07.15, gegen 20.30 Uhr, mit seinem Pkw vorgefahren und deutlich alkoholisiert in eine Pizzeria gegangen. Er wurde dann von Gästen gebeten seinen Pkw wegzufahren, da er sie eingeparkt hatte und sie nicht mehr wegfahren konnten. Dabei kam es zu einem Streit, in dessen Verlauf der Betrunkene dem Gast ins Gesicht schlug. Auch nach dem Eintreffen der Polizeistreife zeigte sich der 31-jährige äußerst unkooperativ. Da der durchgeführte Alkotest ca. 2,5 Promille ergab, wurde der Mann zur Blutentnahme ins Krankenhaus Ottobeuren verbracht. Dort konnte die Blutentnahme des inzwischen gefesselten Mannes unter ständiger Beleidigungen durchgeführt werden. Schließlich wurde noch festgestellt, dass der Mann seine Fahrerlaubnis bereits vor ein paar Monaten wegen Straßenverkehrsgefährdung verloren hatte. (PI Memmingen)
Anzeige
Betrunkener Autofahrer flüchtet nach Unfall auf der Autobahn
ERKHEIM. / BAB 96. Bei einem Überholmanöver konnte ein 60 jähriger Autofahrer aus dem Landkreis Unterallgäu die Distanz zum überholten Lkw nicht richtig einschätzen und touchierte diesen beim Wiedereinordnen. Der Unfallverursacher setzte seine Fahrt anschließend ungehindert fort. Der flüchtige Fahrzeugführer konnte wenig später in Buchloe durch eine Zivilstreife kontrolliert werden. Ein durchgeführter Alkoholtest ergab über zwei Promille Alkohol. Glücklicherweise kam bei diesem Unfall keine Person zu Schaden. Es entstand Sachschaden in Höhe von circa 2000 Euro (APS Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen