Freitag, 17. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. Juli 2015
Betrug beim Autoscooter
KAUFBEUREN. Ein paar Extrarunden wollte ein 22-jähriger Mann aus dem Raum Kaufbeuren auf dem Tänzelfest drehen. Am späten Mittwochabend fiel der Mann einem Betreiber eines Autoscooters auf. Er drehte mehrmals seine Runden, ohne vorher bezahlt zu haben. Bei genauerem Hinsehen stellte man bei ihm mehrere nachgemachte Fahrplättchen fest. Diese entsprachen den Originalen in Form und Größe. Auffallend war nur die stark abweichende Farbe – die nachgebauten Plastikchips waren nicht pink, sondern schwarz. Bei der anschließenden Wohnungsdurchsuchung konnten weitere Fälschungen von der Polizei aufgefunden werden. Der Mann räumte ein, sehr gerne Autoscooter zu fahren und sich die teuren Fahrten lieber zu sparen. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Betrug, sein kostenfreier Fahrspaß beim Autoscooter auf dem Tänzelfest dürfte fürs erste ein Ende haben. (OED Kempen)
Anzeige
Wasserunfall
FÜSSEN. Am 15.07.15 waren gegen 18 Uhr zwei jugendliche Ruderer mit ihrem Ruderboot auf dem Forggensee unterwegs. Sie saßen in Fahrtrichtung rückwärts. Hinter der Bananeninsel ließen sie das Boot auslaufen. Dabei übersahen die beiden 17-Jährigen eine 74-jährige Schwimmerin und trafen sie am Kopf. Die Dame konnte sich am Boot festhalten und die Jugendlichen brachten sie zur Wasserwachtstation, wo sie dann vom Rettungsdienst ins Krankenhaus verbracht wurde. Am nächsten Tag konnte sie das Krankenhaus wieder verlassen. (PI Füssen )

Gleitschirmabsturz am Tegelberg
SCHWANGAU. Am späten Nachmittag des 16.07.2015 ereignete sich ein Flugunfall am Tegelberg. Die Thermik hatte sich aufgrund der geänderten Sonneneinstrahlung wohl so verändert, dass ein Gleitschirmflieger aus Haibach in eine Leerolle kam. Dadurch klappte sein Schirm ein. Obwohl er es noch schaffte, dass sein Schirm sich wieder kurzzeitig entfaltete, stürzte er ca. 200 Meter tief ab und kam in einem Schrofengelände zum Liegen. Der Gleitschirmpilot, welcher mittelschwere Verletzungen erlitt, wurde von der Bergwacht Füssen sowie dem Rettungshubschrauber RK2 aus Reutte geborgen und in das Tal verbracht. Die Alpine Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West hat die Ermittlungen zu dem Unfallhergang aufgenommen. (PI Füssen)
Anzeige
Riskantes Überholmanöver in Buching-Berghof
HALBLECH. Am vergangenen Mittwoch überholte um 16.30 Uhr ein silberfarbener VW Caddy o.ä. in der Illasbergseestrasse eine Gruppe von Radfahrern und drängte dabei einen entgegenkommenden Pkw bis an den Randstein. Dieser erlitt einen Radschaden. Die ca. 40-jährige Fahrerin des VW fuhr jedoch weiter. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise unter Tel. 08362-91230. (PI Füssen)

Unfallflucht auf der B12
JENGEN: Am Donnerstagabend befuhr gegen 20.40 Uhr ein 40-jähriger Fahrer eines Mercedes Transporters die B12 in Richtung München. Auf der Gegenfahrbahn kam ihm ein Motorrad entgegen, das einen Lkw überholte. Das Motorrad kam dabei auf die Fahrspur des Transporters. Um eine Kollision mit dem Motorradfahrer zu verhindern, wich der Transporterfahrer nach rechts aus und touchierte dabei die dortige Leitplanke. Der Geschädigte konnte sich weder vom Lkw noch vom Krad ein Kennzeichen notieren. Der Unfall ereignete sich zwischen Kaufbeuren und Jengen. Nachdem der Geschädigte ortsunkundig war, konnte die genaue Unfallörtlichkeit von der Polizei aber noch nicht festgestellt werden. Der Schaden an dem Transporter beläuft sich auf ca. 3.000 Euro. Hinweise zu dem Unfallgeschehen von der Polizei Buchloe erbeten (Tel.: 08241 96900). (PI Buchloe)
Anzeige
Auffahrunfall
BIESSENHOFEN. Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro entstand gestern Abend bei einem Auffahrunfall an der Anschlussstelle der B 12, Höhe Altdorf. Ein aus Richtung Kaufbeuren kommender Pkw-Fahrer verließ an der Anschlussstelle bei Altdorf die B 12 und wollte von der Ausfahrtspur nach rechts in die vorfahrtsberechtigte B 16 in Richtung Marktoberdorf einbiegen. Hierzu bremste der Fahrzeugführer sein Fahrzeug ab. Ein nachfolgender 29-jähriger Pkw-Fahrer erkannte dies zu spät und fuhr dem abbremsenden Pkw auf. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen