Freitag, 24. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 24. Juli 2015
Reifenstecher in Hohenschwangau
SCHWANGAU. Am Donnerstag wurde am Parkplatz 4 in Hohenschwangau zwischen 11:00 Uhr und 13 Uhr ein Reifen eines ausländischen Pkw mit einem Messer o.ä. zerstochen. Die Polizei sucht hier Zeugen, die etwas Verdächtiges beobachtet haben. Die Hintergründe der Sachbeschädigung sind vollkommen unklar, aufgrund der Spurenlage ist ein Unfall jedoch auszuschließen. (PI Füssen)
Anzeige
Longboarderin stürzt
FÜSSEN. Am gestrigen Donnerstag stürzte gegen 20.00 Uhr eine 17-jährige Longboarderin. Sie war zusammen mit einem Bekannten, beide aus dem Raum Berlin, auf der Maria Hilfer Straße unterwegs. Dabei gerieten die beiden mit ihren Boards oder den Füßen aneinander, wobei die 17-Jährige zu Sturz kam. Sie fiel auf den Kopf und ließ sich sicherheitshalber im Krankenhaus Füssen untersuchen. Dort wurden jedoch keinerlei Verletzungen festgestellt. (PI Füssen)

Verkehrsunfallflucht
MARKTOBERDORF. Am gestrigen Donnerstag (23.07.2015) kam es gegen 15:20 Uhr im Baustellenbereich der B12 bei Marktoberdorf zu einem „Beinahe-Unfall“. Ein unbekannter Fahrer eines dunklen Pkw kam auf dem Weg nach Kaufbeuren aus ungeklärter Ursache nach links auf die Gegenfahrbahn. Ein entgegenkommender Pkw-Lenker musste deshalb nach rechts ausweichen und fuhr dabei gegen die Baustellenabsperrung. Hierbei entstand ein Sachschaden von mehreren Tausend Euro. Zeugen, welche Angaben zu dem flüchtigen Pkw machen können, werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten zu melden, Tel. 0831 - 9909.2050. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Wildunfall
BUCHLOE. Am 23.07.2015, gegen 21.30 Uhr, fuhr ein 40-jähriger Pkw-Fahrer von Unterdießen her kommend in Richtung Waal. Ca. 600 Meter nach dem Schloss von Unterdießen erfasste er ein querendes Reh, welches bei dem Zusammenstoß getötet wurde. Dabei entstand am Fahrzeug ein Schaden an der Front in der Höhe von ca. 3.000 Euro, verletzt wurde niemand. (PI Buchloe)

Beleidigung und Bedrohung
BUCHLOE. Am 24.07.2015 war gegen 01.15 Uhr eine 18-Jährige im Immle-Park von Buchloe zusammen mit weiteren Freunden unterwegs. Dabei trafen sie einen 33-Jährigen, der die 18-Jährige mit diversen Ausdrücken beleidigte und ihr auch drohte sie umzubringen. Die genauen Hintergründe müssen noch geklärt werden, wobei der 33-Jährige nicht unerheblich alkoholisiert war, einen Alkotest jedoch verweigerte. Die PI Buchloe ermittelt. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen