Sonntag, 26. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 26. Juli 2015
Widerstand gegen Polizeibeamte in Memmingen
MEMMINGEN. In der Nacht von Samstag auf Sonntag (25.07.-26.07.15) kam es zu zwei Widerstandshandlungen gegen Polizeibeamte in Memmingen. Der erste Fall ereignete sich kurz vor Mitternacht auf dem Marktplatz in Memmingen. Ein 27- jähriger Rumäne griff ohne erkennbaren Grund einen jungen Mann an und versetzte diesen einen Schlag ins Gesicht. Ein weiterer Mann, der die Auseinandersetzung schlichten wollte erlitt beim Festhalten des Angreifers eine Verletzung an der rechten Hand. Der Angreifer wurde im Anschluss durch zwei Streifenbesatzungen festgenommen und zur Dienststelle verbracht. Bei der Verbringung in die Zelle schlug er dann unvermittelt mit der Faust auf zwei Polizeibeamte ein und versuchte zu flüchten. Unter erheblicher Gegenwehr wurde er letztendlich zu Boden gebracht und gefesselt. Die beiden Polizeibeamten erlitten Verletzungen im Kopfbereich. Nachdem der Rumäne keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wird er am Sonntagmorgen dem Haftrichter vorgeführt. Eine weiterer Fall ereignete sich in den frühen Morgenstunden des Sonntags (26.07.15). Ein 31-jähriger Mann aus Memmingen verständigte den Rettungsdienst, da seine 17-jährige Freundin suizidale Äußerungen von sich gab. Diese Absichten bestätigte die junge Frau auch gegenüber dem eintreffenden Notarzt, weigerte sich aber vehement, sich in ärztliche Behandlung begeben. Die hinzugerufene Streifenbesatzung der PI Memmingen versuchte in einem Gespräch die Frau zu überreden, freiwillig mitzukommen und in den Rettungswagen einzusteigen. Letztendlich ließ sich die Frau nicht dazu bewegen, so dass sie zwangsweise durch die Streifenbesatzung in den Rettungswagen verbracht werden musste. Dabei wehrte sie sich und verletzte eine Polizeibeamtin an den Unterarmen. (PI Memmingen)
Anzeige
Weitere Sachbeschädigung durch Graffiti
BAD WÖRISHOFEN. Aufgrund des Zeugenaufrufes zur Sachbeschädigung durch Graffiti im Grenzweg, meldete sich der Hausmeister der Berufsschule in der Oststraße und teilte mit, dass er an der Westwand der Turnhalle ebenfalls Schmierereien festgestellt hat. Möglicherweise besteht hier ein Zusammenhang. Die Tat muss sich im Zeitraum vom 16.07.2015-21.07.2015 ereignet haben. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500 Euro. Auch hier bittet die Polizeiinspektion Bad Wörishofen um Hinweise unter Telefon 08247/96800. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Motorradfahrerin gestürzt
TUSSENHAUSEN. Am Samstagnachmittag, den 25.07.2015, kam eine 36jährige Frau aus dem Unterallgäu mit ihrem Motorrad auf der Staatsstraße 2025 zwischen Türkheim und Tussenhausen nach einer scharfen Kurve von der Fahrbahn ab. Dabei rutschte sie die Böschung nach unten und kam in einer angrenzenden Wiese zum Stillstand. Die Frau erlitt leichte Verletzungen und wurde mit dem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 500 Euro. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen