Donnerstag, 30. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 30. Juli 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 30. Juli 2015
Vorfahrt missachtet
MARKTOBERDORF. Gestern Vormittag wollte ein 77-jähriger Pkw-Fahrer die Kreuzung Meichelbeckstraße/ Goethestraße geradeaus überqueren. Er hatte „Vorfahrt gewähren!“ zu beachten. Den von rechts vorfahrtsberechtigt kommenden Pkw hat er übersehen. Er fuhr mit der Front seines Pkw gegen die linke Fahrzeugseite des Pkw auf der Vorfahrtsstraße. Die 67-jährige Fahrerin dieses Pkw zog sich eine Prellung zu. Es entstand 7.000 Euro Sachschaden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Vermisste Urlauberin
PFRONTEN/GRÄN. Die Polizeiinspektion Grän bittet die Polizei Pfronten um Mitfahndung nach einer vermissten Urlauberin die mit einem roten Pkw Citroen Berlingo mit Ulmer Kennzeichen im Bereich Allgäu noch unterwegs sein könnte. Die 67-jährige Frau aus dem Kreis Ulm hielt sich bis zum 21.07.2015 in einem Hotel am Haldensee auf und verließ dort das Hotel mit ihrem Pkw ohne ihre persönlichen Wertsachen mitzunehmen. Gebucht hatte die Frau das Hotelzimmer bis Anfang August. Ein Unfall wird derzeit ausgeschlossen. Bisherige Ermittlungen ergaben, dass die Frau sich seit Juli in der Region aufhält. Zunächst war sie im Bereich Bad Hindelang in einem Hotel und nahm dort die Zimmerschlüssel mit. Danach mietete sie sich noch für mehrere Tage in einem Hotel in Schwangau ein und verschwand bereits nach zwei Tagen spurlos ohne die Rechnung zu bezahlen. Über die zuständige Polizeidienststelle ihres Wohnort wurde bekannt, dass die Frau wohl orientierungslos und seit 2013 nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Es ist durchaus möglich, dass sich die Frau mitsamt ihrem Pkw noch in einem Hotel im Allgäuer Bereich aufhält. Sachdienliche Hinweise bitte an die Polizeistation Pfronten, Tel. 08363/9000. (PSt Pfronten)
Anzeige
Handfeste Auseinandersetzung
FÜSSEN. In den Frühen Morgenstunden des 30.07.2015 wurde die Polizei Füssen von dem Türsteher einer Wirtschaft in der Tiroler Straße zu einer Streitigkeit zwischen ca. 50 Personen gerufen. Diese entwickelte sich innerhalb kürzester Zeit zu einer handfesten Schlägerei, welche aber bei Eintreffen der Streife sowie den weiteren Unterstützungskräften der Nachbardienststellen bereits wieder etwas beruhigt hatte. Schlussendlich gerieten ca. zehn Personen derart aneinander, sodass die anderen unbeteiligten Gäste mittendrin statt nur dabei waren. Die Polizei ermittelt nun und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise diesbezüglich machen können, sich unter der 08362/9123-0 zu melden. (PI Füssen)
Anzeige
Fahndungstreffer
FÜSSEN. In der Nacht zum 30.07.2015 fuhr ein 59-jähriger Italiener der Bundespolizei in die Kontrollstelle auf der Autobahn A7. Im Rahmen der Überprüfung konnte festgestellt werden, dass der Mann in Baden-Württemberg mittels zweier Haftbefehle gesucht wurde. Zur weiteren Sachbearbeitung wurde er zur Polizei nach Füssen verbracht und anschließend in die Justizvollzugsanstalt Kempten eingeliefert. Dem in Österreich wohnhaften Mann wurde das Recht, von einer ausländischen Fahrerlaubnis in Deutschland Gebrauch zu machen, aberkannt. Nichts desto trotz fuhr er mit seinem Schweizer Führerschein weiter, was ihn nun erstmal eine Nacht im Gefängnis und eine weitere Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis einbrachte. (PI Füssen)
Anzeige
Ungeduldige Ladendiebin
FÜSSEN. Am gestrigen Mittwoch kam es im V-Markt in Füssen zu einem Ladendiebstahl. Eine 84-Jährige wollte einen Sack Blumenerde kaufen und stellte sich an der falschen Kasse an. Nachdem sie vom Kassenpersonal aufgefordert wurde, an der Heimwerkerkasse zu bezahlen, verließ die Ladendiebin schließlich einfach mitsamt der Blumenerde das Geschäft. Bei der späteren Vernehmung gab sie gegenüber den Beamten an, dass sie keine Geduld hatte und es ihr zu umständlich war, sich wieder an der Kasse anzustellen und zu warten. Sie erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahls. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen