Montag, 3. August 2015

Bad Hindelang / Oberjoch: 53-jähriger bei Bergunfall lebensgefährlich verletzt

Bad Hindelang / Oberjoch: 53-jähriger bei Bergunfall lebensgefährlich verletzt
Symbolfoto
Bei einer Klettertour im Klettergarten "Weiher" stürzte ein 53-jähriger Mann ab und verletzte sich dabei lebensgefährlich. Die drei Kletterer kletterten eine Tour mit dem Schwierigkeitsgrad 7+. Der Verunglückte stürzte im Vorstieg kurz bevor er das Seil in die 3. Expresse einhängen wollte. Somit konnte beim Sturz das Seil keine Sicherungsfunktion übernehmen u. der Kletterer stürzte aus cirka 7 m Höhe auf den felsigen Untergrund. Seine beiden Begleiter versorgten ihn und alarmierten die Bergwacht. 
Anzeige
Im Einsatz waren 6 Mann der Bergwacht Bad Hindelang, ein Rettungshubschrauber aus Österreich und zwei Polizeibeamte der Alpinen Einsatzgruppe des Polizeipräsidiums Kempten. Bei der Unfallaufnahme konnten die Beamten der AEG kein Fremdverschulden bezüglich der Sicherung durch die beiden Bergkameraden feststellen. Der Verletzte wurde mit schweren Kopfverletzungen in das Krankenhaus eingeliefert. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen