Sonntag, 2. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. August 2015
Körperverletzung
SONTHOFEN. In der Nacht zum Sonntag gerieten zwei alkoholisierte junge Männer in der Grüntenstraße aus bisher unbekanntem Grund in einen verbalen Streit. Der Streit schaukelte sich dann derart hoch, dass die Männer anfingen sich gegenseitig zu schlagen. Die Beteiligten schlugen sich wechselseitig ins Gesicht und in den Magen und wurden dabei je leicht verletzt. Die Polizei ermittelt nun gegen beide Beteiligte wegen Körperverletzung. (PI Sonthofen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzten Kind
KEMPTEN. Am 01.08.2015 querten gegen 15:10 Uhr zwei Kinder auf einem Fahrrad den Kreuzungsbereich Duracher Straße, Ecke Hanebergstraße, obwohl die für sie geltende Lichtzeichenanlage „Rot“ zeigte. Eine Pkw-Fahrerin, welche auf der Duracher Straße bei „Grün“ soeben anfuhr, konnte auch durch sofortiges Abbremsen einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Der auf dem Lenker seines Fahrrads sitzende 13-Jährige konnte bei dem Aufprall abspringen und wurde nicht verletzt. Der fahrende 12-Jährige erlitt bei dem Verkehrsunfall glücklicherweise nur ein paar leichte Schürfwunden. Keines der beiden Kinder trug während der Fahrt einen Fahrradhelm. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 500,- Euro. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
IMMENSTADT. Am Samstag, gegen 22.15 Uhr, kam es auf der Ortsverbindungsstraße Immenstadt-Untermaiselstein, auf Höhe der Abzweigung nach Rauhenzell zu einem leichten Zusammenstoß zwischen einem Pkw-Fahrer und einem 16jährigen Fahrradfahrer. Der 16jährige wollte die Ortsverbindungsstraße in Richtung Untermaiselstein überqueren, um auf den dortigen Radweg zu gelangen. Der Pkw-Fahrer kam aus Richtung Rauhenzell und wollte nach links in Richtung Immenstadt weiterfahren. Hierbei kam es zu dem Zusammenstoß. Nachdem der 16jährige angab, dass nichts passiert sei fuhr der Pkw-fahrer weiter. Erst im Nachhinein stellte sich heraus, dass der 16jährige doch leicht verletzt wurde. Der Fahrer des Pkw wird gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Rettungssanitäter von Patienten geschlagen
KEMPTEN. Am Samstagabend wurden Polizei und Rettungsdienst zu einer blutenden Person in Kempten gerufen. Vor Ort stellte sich heraus, dass ein 57-jähriger Mann aus Baden-Württemberg aufgrund seiner starken Alkoholisierung gestürzt ist und sich hierbei verletzte. Die Sanitäter wollten den Mann zur Behandlung ins Klinikum Kempten bringen, woraufhin der Patient einen 50-jährigen Rettungssanitäter völlig unvermittelt ins Gesicht schlug. Er wird nun wegen Körperverletzung angezeigt. (PI Kempten)
Anzeige
Polizeibeamter durch Anrufer beleidigt
KEMPTEN. Ebenfalls am Samstagabend wurde ein Polizeibeamter der Polizeiinspektion Kempten von einem bislang unbekannten Anrufer beleidigt. Der offensichtlich stark alkoholisierte Mitteiler gab an, dass eine Person in Kempten Hilfe benötigt. Der Anrufer nannte die entsprechende Örtlichkeit, ansonsten verhielt er sich jedoch sehr aggressiv und machte unverständliche Angaben. Daher wurde eine Streife zur Örtlichkeit beordert und das Telefonat wurde seitens des Beamten beendet. Dies ärgerte den Mitteiler jedoch so sehr, dass er nochmals anrief und den Beamten am Telefon beleidigte. Es wird nun versucht, den Anrufer zu ermitteln. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen