Samstag, 15. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 15. August 2015
Trunkenheitsfahrt mit Verkehrsunfall
GEISENRIED. Am späten Samstagabend kam ein 28jähriger Pkw-Fahrer innerorts aufgrund überhöhter Geschwindigkeit in einer Linkskurve nach rechts von der Straße ab und prallte gegen einen Baum. Von dort wurde der Pkw quer über die Straße geschleudert und prallte auf der gegenüberliegenden Seite in den Verteilerkasten der Elektrizitätswerke und in einen Gambionen-Zaun. Der Fahrer blieb unverletzt, am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von ca. 25.000 Euro. Der Fremdschaden beläuft sich auf ca. 1.100 Euro. Bei dem männlichen Unfallfahrer wurde Alkoholgeruch festgestellt. Ein durchgeführter Alcotest ließ aufgrund der Höhe auf eine Verkehrsstraftat schließen. Daher wurde eine Blutentnahme veranlasst und der Führerschein sichergestellt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr
ENGRATSRIED. Am Freitagabend geriet ein 23jähriger Pkw-Fahrer in einer 90-Grad-Kurve bei regennasser Fahrbahn aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem Pkw. Beide Beteiligten blieben unverletzt. An den Pkws entstand erheblicher Sachschaden. Gegen den Unfallverursacher wurde ein Bußgeldverfahren eingeleitet. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Hund läuft vor Pkw
KAUFBEUREN. Am Freitagnachmittag rannte während des starken Unwetters ein herrenloser Hund in der Neugablonzer Straße auf die Fahrbahn und wurde von einem Pkw erfasst. Ob der Besitzer des Tieres vor Ort war konnte bislang nicht geklärt werden. Das Tier rannte anschließend weg und konnte nicht mehr aufgefunden werden. An dem Pkw entstand ein nicht unerheblicher Sachschaden. Hinweise an die Polizei Kaufbeuren, Tel.-Nr.: 08341/933-0. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Vollsperre aufgrund Unwetterschaden
NESSELWANG. Wegen einer tiefhängenden Überlandstromleitung musste die A7 ab der Anschlussstelle Nesselwang für den Verkehr in Richtung Süden kurzfristig komplett gesperrt werden. Ein durch das gestrige Unwetter umstürzender Baum beschädigte die Hochspannungsleitung, die quer über die Fahrbahn hing. Da nicht bekannt war, ob die Leitung noch Strom führt und die Gefahr für den fließenden Verkehr zu groß war, wurden die Fahrzeuge an der AS Nesselwang abgeleitet. Zuvor ist bereits ein Verkehrsteilnehmer über die Stromleitung gefahren. Dabei wurde sein Pkw erheblich beschädigt. Es blieb zum Glück aber bei Sachschaden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen