Sonntag, 9. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 9. August 2015
Pkw erfasst Kind
KAUFBEUREN. Am Samstagabend befuhr ein 66jähriger Pkw-Fahrer die Kemptener Straße stadtauswärts. An einem Fußgängerüberweg (Zebrastreifen) übersah er zwei 7- und 8jährige Kinder, die den Überweg auf ihren Fahrrädern überquerten. Der 66jährige erfasste mit seiner rechten Fahrzeugfront noch leicht das Vorderrad des 8jährigen. Dieser stürzte dadurch, zog sich jedoch glücklicherweise nur leichte Verletzungen am Ellbogen zu. (PI Kaufbeuren)
Anzeige
Einbruch in Gaststätte
KAUFBEUREN. In der Nacht des Samstages, 08.08.2015, zwischen 01:00 Uhr und 07:30 Uhr hatte sich ein bislang unbekannter Täter über ein gekipptes Fenster Zugang zu der Gaststätte verschafft. Nach dem Durchsuchen zahlreicher Schränke entwendete der Täter ein Mobiltelefon sowie weitere Gegenstände. Der Entwendungsschaden und Sachschaden belaufen sich jeweils im mittleren dreistelligen Bereich. Nach den durchgeführten Ermittlungen des KDD Memmingen konnte in Erfahrung gebracht werden, dass sich gegen 01:30 Uhr eine männliche Person verdächtig in der Nähe der Gaststätte in der Hirschzeller Straße aufhielt. Sachdienliche Hinweise nimmt die Kriminalpolizeistation Kaufbeuren unter Tel. 08341/9330 entgegen. (KPI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfälle mit Sachschaden am Samstag
FÜSSEN. Am Samstag ereigneten sich mehrere Verkehrsunfälle im Dienstbereich der Füssener Polizei. Zwischen 11.30 Uhr und 14.30 Uhr wurde im Ortsbereich Schwangau, vermutlich am Reweparkplatz ein VW Tiguan angefahren, welcher im Heckbereich beschädigt ist. Der Verursacher ist flüchtig. Ebenso entfernte sich unerlaubt ein französisches Wohnmobil am Parplatz 2 in Hohenschwangau, welches zwischen 11 und 18 Uhr ein geparktes anderes Wohnmobil anfuhr. Die Polizei bittet um Zeugenhinweise. Des Weiteren fuhr in der Parkstrasse in Honenschwangau ein japanischer Tourist auf das Fahrzeug einer bremsenden Chinesin, hier entstand nur geringer Sachschaden, so wie in Rieden-Osterreinen in der Nähe des Campingplatzes, als ein 43-jähriger Berliner beim Ausparken gegen einen Augsburger VW Golf fuhr. Nachmittags gegen 15.10 Uhr stürzte nördlich der Staustufe bei Lechbruck eine 40-jährige Urlauberin nach einem Kettenriss vom Fahrrad, sie trug keinen Helm und wurde leicht verletzt ins Krankenhaus Schongau gebracht. Abends um 20 Uhr kam es dann in der Kemptener Straße am westlichen Ortsende zu einem Vorfahrtsunfall, ein 22-jähriger Reuttener hatte den vorfahrtberechtigten Pkw eines 66-jährigen Kempteners übersehen. Bei dem Anstoß wurden beide Pkws erheblich beschädigt, die Fahrer blieben unverletzt. Und den letzten Unfall zur späten Stunde verursachte traditionell ein Reh, als es in Rückholz-Guggemoosen die OAL 1 überqueren wollte und mit einem Pkw kollidierte. Es verursachte Sachschaden. Und flüchtete. (PI Füssen)
Anzeige
Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz
BUCHLOE. Ein 19jähriger Buchloer drehte sich am frühen Samstagabend auf einer Liegewiese am “Gabrielweiher“ nahe der Schwabenstraße in aller Seelenruhe einen Joint. Dabei wurde er allerdings von einer Streife der Polizei Buchloe beobachtet. Der junge Mann konnte den Joint nicht mehr rechtzeitig vor der Kontrolle verschwinden lassen. Bei seiner anschließenden Durchsuchung fand die Streife noch ein Tütchen mit den Marihuana Resten. Den 19jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen eines Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz. Der Joint und das Marihuana wurden sichergestellt. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen