Sonntag, 9. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 9. August 2015
Das ein oder andere Weißbier
MINDELHEIM. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurde in Mindelheim ein Motorradfahrer aufgrund seiner unsicheren Fahrweise einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei mussten die Beamten der PI Mindelheim deutlichen Alkoholgeruch beim 26-jährigen Fahrer feststellen. Ein Test bestätigte die Vermutung der Polizisten. Der Motorradfahrer war mit knapp 2 Promille Alkohol unterwegs. Er gab an zuvor noch das ein oder andere Weißbier getrunken zu haben. Der gelernte Maurer muss jetzt mit dem Verlust der Fahrerlaubnis und einem Bußgeld rechnen. (PI Mindelheim)
Anzeige
Betriebsunfall mit Traktor
HAWANGEN. Ein 26 Jahre alter Landwirt stellte Samstagnachmittag seinen Traktor im Hofraum ab, um Wartungsarbeiten an diesem zu verrichten. Da er hierbei offensichtlich vergaß, die Handbremse anzuziehen, setzte sich der Traktor ungewollt in Bewegung und überrollte den Arm des Geschädigten. Dieser erlitt hierdurch schwere Verletzungen und wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus verbracht. (PI Memmingen)

Betäubungsmittelfund bei Personenkontrolle
MEMMINGEN. Da er beim Anblick der Streife auffällig versuchte, Gegenstände in einem Brillenetui zu verstauen, wurde ein 17jähriger Memminger Samstag abends einer Personenkontrolle im Reichshainpark unterzogen. Hierbei wurde eine geringe Menge Marihuana aufgefunden. Eine im Anschluss daran durchgeführte Wohnungsdurchsuchung verlief negativ. Den Schüler erwartet nun eine Anzeige nach dem Betäubungsmittelgesetz. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit verletzter Radlerin
BOOS. Alleinbeteiligt kam eine Radfahrerin auf einer abschüssigen Strecke zu Sturz. Die Radfahrerin, welche keinen Helm trug, erlitt hierbei mittelschwere Verletzungen und wurde in das Klinikum Memmingen eingeliefert. Am Fahrrad entstand augenscheinlich kein Sachschaden. (PI Memmingen)

Uneinsichtiger Ruhestörer
MEMMINGEN. Aufgrund mehrfacher Mitteilungen über lautes Gegröle sowie überlaute Musik aus einer Wohnung in Memmingen wurden der Wohnungsbesitzer sowie dessen Besucher durch eine Streife zunächst zur Ruhe ermahnt. Dies zeigte jedoch offensichtlich keine längerfristige Wirkung, da nach ca. 15 Minuten erneute Beschwerden bezüglich der Ruhestörung bei der Polizeiinspektion Memmingen eingingen. Da der 39 Jahre alte Wohnungseigentümer ankündigte, nach der angedrohten Sicherstellung seiner Stereoanlage selbst Lärm machen zu wollen, wurde er in Sicherheitsgewahrsam genommen und verbrachte die restliche Nacht in einer Gewahrsamszelle der Polizei. Die restlichen Personen traten den Heimweg an. Da der Ruhestörer die Angabe seiner Personalien verweigerte erwartet ihn nun neben der Anzeige bezgl. Ruhestörung eine weitere Ordnungswidrigkeitenanzeige. (PI Memmingen)
Anzeige
Brand eines Baggers
BAD WÖRISHOFEN. Am Samstagnachmittag geriet ein auf einem Betriebsgelände bei Bad Wörishofen abgestellter Schaufelbagger in Brand. Ein weiterer geparkter Schaufelbagger wurde durch die große Hitzeentwicklung ebenfalls beschädigt. Verletzt wurde niemand. Brandursache war vermutlich die durch Glas oder Spiegel verstärkte Sonneneinstrahlung. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Bad Wörishofen abgelöscht. Der Gesamtschaden beläuft sich auf mehrere Tausend Euro. (PI Bad Wörishofen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen