Freitag, 7. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 7. August 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 7. August 2015
Pkw-Fahrer beschädigt frische Fahrbahnmarkierungen
ERKHEIM / A96 Gestern Vormittag wurden auf der A96 im Bereich von Erkheim Fahrbahnmarkierungsarbeiten durchgeführt. Hierzu wurde eine Fahrspur mittels Geschwindigkeitstrichter und Pylonen abgesperrt was ein 63-jähriger Oberallgäuer jedoch ignorierte. Er überfuhr die frischen Fahrbahnmarkierungen wodurch diese verwischt bzw. beschädigt wurden. Im Nachgang mussten die Verwischungen aufwendig entfernt und Teilbereiche der Markierungen erneuert werden. Die zuständige Autobahnmeisterei beziffert die Schadenshöhe auf 5.000 bis 10.000 Euro. Neben den Regressforderungen erwartet den Fahrer auch eine Anzeige wegen Missachtung der Verkehrszeichen. (APS Memmingen)
Anzeige
Verkehrsrowdy ermittelt
MATTSIES. Wie bereits berichtet, kam es am 04.06.2015 zu einem Vorfall beim Fronleichnamsumzug in Mattsies. Hier fuhr ein damals unbekannter mit seinem Pkw an einer Feuerwehrabsperrung vorbei auf die Prozessionsteilnehmer zu und gefährdete diese. Nach umfangreichen Ermittlungen konnte nun ein 23-jähriger Mann aus dem nördlichen Landkreis Unterallgäu als Täter ermittelt werden. Der junge Mann war bislang nicht polizeilich in Erscheinung getreten, als er jetzt mit dem Vorfall konfrontiert wurde, legte er hinsichtlich seinem Fehlverhalten ein Geständnis ab. Gegen ihn wird jetzt unter anderem wegen Gefährdung im Straßenverkehr Strafanzeige bei der Staatsanwaltschaft Memmingen vorgelegt. Möglicherweise erwartet ihn deswegen eine saftige Geldstrafe, schlimmstenfalls droht ihm sogar ein Entzug der Fahrerlaubnis. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen