Dienstag, 29. September 2015

Memmingen: Notfallplan "Asyl" - Erneute Zuweisung von Flüchtlingen

Memmingen: Notfallplan "Asyl" - Erneute Zuweisung von Flüchtlingen
Unterbringung der Flüchtlinge in der Turnhalle der Johann-Bierwirth-Schule (Foto: Pressestelle Stadt Memmingen)
Nach Mitteilung der Regierung von Schwaben erfolgt eine zweite Belegung der Turnhalle der Johann-Bierwirth-Schule mit etwa 200 Asylbewerbern am Samstag, den 03.10.2015. Angaben darüber, ob es sich um Frauen, Kinder, Männer bzw. Familien handelt, sowie über die Herkunft der Asylbewerber gibt es derzeit nicht. 
Anzeige
Der Grund für die erneute Zuweisung liegt in der weiterhin angespannten Lage der Flüchtlingszuwanderung und in der dadurch erschöpften Kapazität der Erstaufnahmeeinrichtungen in Bayern. Die Planungen für die Unterbringung und Betreuung hierfür laufen bereits seit einiger Zeit in enger Abstimmung mit den örtlichen Hilfsorganisationen. „Jeder, der Zeitung liest oder fernsieht, weiß um die verschiedenen Flüchtlingsströme, die nach Europa und damit auch zu uns drängen", so der Oberbürgermeister Dr. Holzinger. 
Anzeige
„Ich danke der Bürgerschaft und den haupt- und ehrenamtlichen Helfern in den Hilfsorganisationen und freiwilligen Initiativen sowie der Stadtverwaltung für ihren großartigen Einsatz." In Memmingen sind aktuell 410 Flüchtlinge, überwiegend dezentral, untergebracht. Unabhängig vom Notfallplan werden der Stadt pro Woche weitere rd. 10 Flüchtlinge zugewiesen, die im Stadtgebiet zusätzlich untergebracht werden müssen. (Pressestelle Stadt Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen