Samstag, 5. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. September 2015
Pkw angefahren und abgehauen
SONTHOFEN. Am Freitagmittag ereignete sich am Oberallgäuer Platz, direkt vor dem Landratsamt, eine Verkehrsunfallflucht, die glücklicher Weise von einer Zeugin beobachtet wurde. Der 46-jährige Verursacher parkte rückwärts aus den dortigen Stellplätzen aus und übersah dabei den Pkw der Unfallgegnerin, die direkt gegenüber der Stellplätze im eingeschränkten Haltverbot parkte. Anstatt sich um den entstandenen Schaden (ca. 500 Euro) zu kümmern, schrieb der 46-Jährige lediglich einen Zettel mit einer wüsten Beleidigung, klemmte diesen an die Scheibe und fuhr davon. Nun erwartet den Verursacher nicht nur eine Anzeige wegen unerlaubten Entfernens vom Unfallort sondern auch noch eine Anzeige wegen Beleidigung. (PI Sonthofen)
Anzeige
Unfallflucht in Burgberg geklärt
BURGBERG. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag hatte sich in Burgberg, im Alpenrosenweg, eine Verkehrsunfallflucht ereignet, zu welcher einer grüner Pkw, Suzuki, gesucht wurde. Der Verursacher konnte am Freitagmittag ermittelt und auch das Fahrzeug aufgefunden werden. Den 36-Jährigen erwartet nun ein Strafverfahren; an seinem Pkw entstand durch den Zusammenstoß wirtschaftlicher Totalschaden. (PI Sonthofen)

Zwei Auffahrunfälle innerhalb einer Stunde
SONTHOFEN. Gleich zwei Auffahrunfälle hatten sich am Freitagnachmittag innerhalb einer Stunde ereignet. Der erste Unfall ereignete sich an der Überleitung von der B19 auf die B308. Der 30-jährige Verursacher kam von der B19 und wollte an der B308 weiter in Richtung Stadtmitte. Allerdings hatte er übersehen, dass der 66-jährige Urlauber vor ihm verkehrsbedingt bremste und fuhr auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 4000 Euro. Der zweite sog. Auffahrer ereignete sich ebenfalls auf der B308, an der Abzweigung zur Eisenschmelze. Dort hatte eine 45-Jährige die ebenfalls vor ihr fahrende Verkehrsteilnehmerin übersehen, die verkehrsbedingt bremsen musste. Der Sachschaden bei diesem Unfall wird auf ca. 1200 Euro geschätzt. Beide Unfallverursacher wurden verwarnt. (PI Sonthofen)
Anzeige
Betriebserlaubnis erloschen
SONTHOFEN. Die Polizeistreife kontrollierte am Freitagnachmittag in der Eichendorffstraße einen 20-Jährigen, der mit einem Pkw mit sehr dunklen Rückleuchten unterwegs war. Bei der Überprüfung stellte sich tatsächlich heraus, dass die Rückleuchten mit einer dunklen Folie überklebt waren, was zum Erlöschen der Betriebserlaubnis des Fahrzeuges führt. Die Folien mussten vor Ort beseitigt werden; allerdings muss der Fahrer mit einer Anzeige rechnen. (PI Sonthofen)

Drogen im Straßenverkehr
IMMENSTADT/BLAICHACH. Gleich zwei Mal mussten am Freitag, den 04.09.2015, unter dem Einfluss von Drogen stehende Verkehrsteilnehmer aus dem Verkehr gezogen werden. Kurz vor 16.00 Uhr wurden in Immenstadt bei einem 25-Jährigen typische Ausfallerscheinungen festgestellt. Ein durchgeführter Test ergab eindeutig einen Kontakt mit Betäubungsmitteln. Gegen 20.30 Uhr wurde ein 30-jähriger Rollerfahrer in Blaichach kontrolliert. Neben Alkohol, hatte auch dieser erst kürzlich Drogen konsumiert. Beide mussten ihre Fahrzeuge abstellen und wurden einer Blutentnahme unterzogen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Schadensträchtiger Unfall
OBERSTAUFEN. Freitagabend gegen 21.00 Uhr kam es auf der B308 in Oberstaufen zu einem Unfall mit hohem Sachschaden. Ein 78-Jähriger übersah beim Abbiegen ein entgegenkommendes Auto. Dessen 21-jähriger Fahrer konnte einen Zusammenstoß mit dem Abbieger nicht mehr verhindern. Während beide Fahrzeugführer unverletzt blieben, entstand ein Sachschaden von mehr als 17000 Euro. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen