Mittwoch, 16. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 16. September 2015
Schadensträchtiger Einbruch - Täter hatten es auf Zigaretten abgesehen
KEMPTEN. In der Nacht von Montag, 14.09.2015, auf Dienstag, 15.09.2015, ereignete sich ein schadensträchtiger Einbruch in ein Tabakgeschäft in der Kemptener Innenstadt. Über ein aufgehebeltes Fenster gelangten die Täter in das Geschäft in der sogenannten „Schlößle Passage“. Die Täter hatten es nur auf Zigaretten aller Marken abgesehen. Der Entwendungsschaden beträgt mehrere tausend Euro. Aufgrund der entwendeten Zigarettenmenge müssen die Täter das Diebesgut in Säcken abtransportiert haben. Die Kriminalpolizeiinspektion Kempten sucht nach Zeugen, die hierbei etwas beobachtet haben. Und: Wo wurden in der Folge größere Mengen an Zigaretten angeboten? Die Kriminalpolizei Kempten nimmt Hinweise unter der Telefonnummer: 0831/9909-0 entgegen. (KPI Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfall
OFTERSCHWANG. Am Dienstag ereignete sich im Bereich Westerhofen ein Verkehrsunfall, bei dem ein Sachschaden von 7000 Euro entstand. Gegen 17.00 Uhr befuhr ein 23-jähriger Pkw-Fahrer die Ortsverbindungsstraße von Oberzollbrücke und wollte an deren Ende nach links in die Kreisstraße OA 5 abbiegen. Dabei übersah er einen vorfahrtsberechtigten 24-jährigen Pkw-Fahrer. Dieser wich zwar noch aus, konnte jedoch einen Streifzusammenstoß nicht mehr verhindern. (PI Sonthofen)
Anzeige
Nach Körperverletzung Nacht im Gewahrsam verbracht
KEMPTEN. Ein 40-jähriger Kemptner hatte Dienstagnacht, gegen 23:30 Uhr, Auf dem Bühl einem 23-Jährigen aus bisher unbekanntem Grund einen Schlag gegen die Brust verpasst und war daraufhin geflüchtet. Anlässlich einer eingeleiteten Fahndung konnte ein Tatverdächtiger aufgegriffen werden. Der 40-Jährige konnte durch den Geschädigten als Täter identifiziert werden. Der stark alkoholisierte Mann zeigte sich gegenüber den Polizeibeamten völlig uneinsichtig. Er musste – nach Nichtbefolgung eines Platzverweises - die Nacht in der Zelle der PI Kempten verbringen und hat nun ein Strafverfahren zu erwarten. (PI Kempten)
Anzeige
Ordnungswidriges Parken auf Behindertenparkplatz eskaliert
KEMPTEN. Ein 49-jähriger Mann aus dem Raum Coburg parkte am Dienstagnachmittag mit seinem Fahrzeug auf einem Behindertenparkplatz am St.-Mang-Platz. Allerdings konnte er hierfür die erforderliche Berechtigung nicht vorweisen. Dies war auch einer Mitarbeiterin der Verkehrsüberwachung aufgefallen, welche das ordnungswidrige Verhalten des Mannes beanstandete und hierzu Lichtbilder fertigte. Dem Falschparker missfiel das Vorgehen, so dass eine vorerst verbale Streitigkeit in einer handfesten Auseinandersetzung endete, bei welcher der er versuchte, der Mitarbeiterin der Verkehrsüberwachung die Kamera zu entreißen. Die Frau wurde dabei leicht an der Hand verletzt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen