Donnerstag, 17. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 17. September 2015
Verkehrsunfallflucht
WERTACH. Am Mittwoch, gegen 06.45 Uhr, befuhr ein 36-Jähriger mit seinem Pkw die Ortsumfahrung Wertach in Richtung B 310, als ihm ein dunkler Pkw entgegenkam. Als er bemerkte, dass dieser Pkw immer weiter auf seine Seite kam, steuerte er sein Fahrzeug so weit wie möglich nach rechts. Trotzdem kam es zum Streifzusammenstoß. Anschließend fuhr der Verursacher weiter. Am Fahrzeug des 36-Jährigen entstand Schaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. An der Unfallstelle blieb der Außenspiegel des Verursachers liegen. Als Verursacher kommt ein Audi A6 in Frage. Dieser müsste linksseitig beschädigt sein. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht
KEMPTEN. Am 16.09.2015 ereignete sich gegen 11.45 Uhr in der Bahnhofstraße ein Verkehrsunfall, als der Fahrzeugführer eines älteren Opel den Fahrstreifen wechselte. Die Fahrerin eines Mini befuhr die Bahnhofstraße vom Schumacherring kommend in Richtung Forum Allgäu auf dem linken Fahrstreifen. Sie musste unvermittelt bis zum Stillstand abbremsen, als der Fahrer des Opel vor ihr vom rechten Fahrstreifen auf den linken Fahrstreifen zog. Ein nachfolgender Porsche-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den Mini auf. Der Fahrer des Opel fuhr mit seinem Pkw ohne anzuhalten weiter. Die Fahrerin des Mini wurde leicht verletzt. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen wurde vorläufig auf eine Höhe von ca. 8.000 Euro geschätzt. Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Tel.-Nr. (0831) 9909-2050 entgegen. (VPI Kempten)
Anzeige
Missbrauch von Ausweispapieren / Fundunterschlagung
SONTHOFEN. In den gestrigen Abendstunden teilte eine Tankstellenmitarbeiterin mit, dass eine 15-jährige Schülerin gerade versucht hatte mit dem Ausweis einer anderen Frau an Tabakwaren zu gelangen. Bei der Überprüfung stellte sich heraus, dass der benutzte Ausweis als verloren gemeldet worden war. Die Ermittlungen hierzu dauern noch an. (PI Sonthofen)
Anzeige
Umweltgefährdung
SONTHOFEN. Im Verlauf der letzten Woche reinigte eine Firma im Auftrag des Hauseigentümers die Eternitaußenfassade eines Mehrfamilienhauses. Entgegen der üblichen Vorgehensweise wurde das dabei entstandene Abwasser nicht fachgerecht aufgefangen und entsorgt. Nun muss mit einem Gutachten geklärt werden, wie hoch die Asbestbelastung des Bodens um das Gebäude ist. (PI Sonthofen)
Anzeige
Randalierer leistet Widerstand
KEMPTEN. Gegen 15.30 Uhr rief gestern eine Frau um Hilfe. Ihr Ehemann, der von der Polizei wegen einer zurückliegenden Tat mit einem Kontaktverbot zu seiner Ehefrau belegt war, trat die Wohnungstüre auf und konnte so in die Wohnung eindringen. Mehrere Beamte waren unmittelbar nach dem Notruf am Anwesen und trafen auf den aggressiven 40-jährigen Ehemann. Dieser ging sofort auf einen Beamten zu, und versuchte diesen durch Schläge zu verletzen. Die Beamten setzten gegen den stark Alkoholisierten Pfefferspray ein und konnten ihn dadurch überwältigen. Er wurde in ein Bezirkskrankenhaus gebracht. Auch entsprechende strafrechtliche Ermittlungen wurden gegen ihn eingeleitet. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen