Mittwoch, 23. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 23. September 2015
Marihuana angepflanzt
BLAICHACH. Auf Grund eines Hinweises durch einen Zeugen wurde am 22.09.2015 gegen 17.00 Uhr ein 61-Jähriger überprüft. Hierbei wurde festgestellt, dass der Mann in einem Gewächshaus in seinem Garten Marihuana Pflanzen angebaut hatte. Im weiteren Verlauf wurden drei frische Pflanzen, jede ca. 2 Meter hoch, mehrere bereits getrocknete Äste sowie ca. 13 Gramm getrocknete Blüten sichergestellt. Die Ermittlungen wurden aufgenommen. (PI Immenstadt)
Anzeige
Diebstahl
BAD HINDELANG. Am Dienstagabend, kurz vor Ladenschluss, betrat ein Pärchen ein Geschäft in der Bad Hindelanger Marktstraße. Während die Frau die Verkäuferin in ein Gespräch verwickelte, begab sich der Mann in den vorderen Bereich des Geschäftes. Der Kassenbereich war zu diesem Zeitpunkt für die Verkäuferin nicht einsehbar. Nach einer kurzen Zeit verließen zuerst der Mann und dann die Frau das Geschäft. Als beide weg waren, fiel der Verkäuferin auf, dass aus der Kasse 50-Euro-Scheine im Wert von ca. 500 Euro fehlten. Eine Fahndung blieb ergebnislos. Die Verkäuferin gab an, dass beide Personen vermutlich slawischer Herkunft waren, gebrochen Deutsch sprachen, ein sehr ungepflegtes Aussehen hatten und mit Freizeitbekleidung (Jogginganzug) bekleidet waren. Auffallend war bei beiden ein sehr starker Rauchgeruch. Während der Mann kurze schwarze Haare hatte, hatte die Frau lange schwarze Haare und diese zu einem Pferdeschwanz zusammengebunden. Außerdem hatte sie fast keine Zähne mehr. Wo ist das Pärchen noch aufgefallen und wer kann Angaben zu dessen Verbleib machen? (PI Sonthofen)
Anzeige
Streit eskaliert
BAD HINDELANG. Dass er seine Stellplätze in der Poststraße aufgrund einer Baustelle nicht benutzen konnte, regte einen 50-jährigen Unternehmer so sehr auf, dass er verschiedene ihm gehörende Fahrzeuge in der Baustelle abstellte. Während dieser Aktion fuhr er auf einen dort arbeitenden 37-jährigen Bauarbeiter mit einem Pkw direkt zu, so dass dieser zur Seite springen musste. Beim Eintreffen der Polizei hatte der Capo der Firma bereits einen Abschleppdienst gerufen. Im Verlauf des hitzigen Gesprächs gelang es der Polizei dann doch, den Unternehmer zum Entfernen seiner Fahrzeuge zu bewegen. Ihn erwartet nun trotzdem eine Anzeige wegen Gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. (PI Sonthofen)
Anzeige
Unfall mit Radler ohne Licht
SONTHOFEN. In den Abendstunden des Dienstag befuhr ein 33-jähriger Pkw-Fahrer die Grüntenstraße, bog dann nach links in die Hans-Böckler-Straße ab und wollte anschließend nach links in einen Firmenparkplatz abbiegen. Er hielt an und ließ einen entgegenkommenden Rollerfahrer durchfahren. Anschließend fuhr er los und übersah dabei, dass auf dem parallel verlaufenden Radweg eine 20-jährige Radfahrerin ohne Licht entgegenkam. Die Radfahrerin konnte nicht mehr bremsen und fuhr in das Fahrzeugheck hinein. Es entstand ein Schaden von etwa 1.700 Euro. Verletzt wurde niemand. (PI Sonthofen)
Anzeige
Fahrendes Auto mit Steinen beworfen
KEMPTEN. Am Dienstagabend befuhr gegen 21.00 Uhr ein 29-Jähriger aus dem Ostallgäu mit seinem Auto den Schumacherring. Auf Höhe der Kotterner Straße hörte er einen Knall an seinem schwarzen Golf, weshalb er anhielt. Bei der Überprüfung des Fahrzeuges stellte er fest, dass die Motorhaube Kratzer und die Windschutzscheibe einen kleinen Sprung aufwiesen. Die Beschädigungen kamen vermutlich von einem Steinwurf. Als der 29-Jährige den Knall am Fahrzeug hörte, konnte er seiner Einlassung zufolge kurz vier dunkelgekleidete Personen auf der gegenüberliegenden Straßenseite des Schumacherrings sehen. Durch den Steinwurf entstand ein Sachschaden von etwa 500 Euro. Die Polizei ermittelt wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr. Wer Hinweise zu dem Fall geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizei Kempten unter der Telefonnummer 0831/9909-2140 zu melden. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen