Freitag, 11. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 11. September 2015
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro entstand gestern Mittag bei einem Verkehrsunfall auf der Hauptstraße in Rieder. Eine 46-jährige Pkw-Fahrerin reagierte auf das Bremsmanöver des Vordermannes zu spät und fuhr diesem auf. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verletzter Radfahrer
STÖTTEN AM AUERBERG. Eine Fußverletzung zog sich gestern Abend ein 52-jähriger Radfahrer nach einem Sturz zu. Der Mann war mit dem Fahrrad vom Auerberg in Richtung Salchenried unterwegs und stürzte aufgrund eines Fahrfehlers. Er wurde mit dem Rettungsdienst in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Fahrrad entstand leichter Sachschaden. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Vermisstensuche im Kenzengebiet
HALBLECH. Derzeit laufen Suchmaßnahmen nach einem 73-jährigen Mann, der sich gestern Vormittag auf den Weg nach Halblech gemacht hat, um dort über die Kenzenhütte in Richtung Hochplatte zu wandern. Der Oberbayer wurde heute Vormittag als vermisst gemeldet, da er von seiner geplanten Tour nicht nach Hause zurückgekehrt war. Sein herrenloser Pkw wurde mittlerweile in Halblech entdeckt. Alpinbeamte des Polizeipräsidiums Schwaben Süd/West suchen zusammen mit den Bergwachten Füssen und Peiting nach dem Mann. Dabei werden sie von dem Rettungshubschrauber SAR und einem Polizeihubschrauber unterstützt. Der 73-Jährige ist 178 cm groß, sehr schlank und hat weiße volle Haare mit einer Stirnglatze, trägt einen weißen Schnauzbart und eine Brille und ist einseitig blind. Er war möglicherweise mit einem lilafarbenen Fahrrad unterwegs. Wer hat den Mann gesehen oder kann sonstige Hinweise zu seinem Aufenthaltsort machen? Hinweise bitte an die Polizei Füssen unter der Telefonnummer 08362 91230. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Verkehrsunfall mit leicht verletztem Radfahrer
BUCHLOE. Am Vormittag des 10.09.15 ereignete sich am Kreisverkehr der Bahnhofstraße (Staatsstraße 2035) ein Verkehrsunfall mit Personenschaden. Ein 73-jähriger Holzhauser übersah beim Einfahren in den Kreisverkehr (westliche Fahrtrichtung) einen 65-jährigen Radfahrer. Dieser wollte in die Mindelheimer Straße ausfahren. Der Radfahrer wollte ausweichen, kollidierte jedoch noch mit der vorderen Stoßstange des Pkw und stürzte dadurch auf seine rechte Körperhälfte. Er begab sich danach selbst zum Arzt. Die Schadenshöhe des Pkw beträgt ca. 150 Euro. Am Fahrrad entstand ein Schaden in Höhe von ca. 200 Euro. (PI Buchloe)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen