Donnerstag, 17. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 17. September 2015
Unfall mit Personenschaden
HALBLECH. Ein 56-jähriger Pkw-Fahrer fuhr auf einer Nebenstraße auf die OAL1, sowie auf das für ihn geltende Stopp-Schild zu. Anstatt hier anzuhalten, sah der Ostallgäuer lediglich nach rechts und nach links und wollte die Straße, ohne anzuhalten queren. Eine von rechts kommende 26-jährige Frau konnte dem kreuzenden Pkw nicht mehr ausweichen und es kam zum Unfall. Zum Glück wurde niemand schwerer verletzt. Beide Pkw-Fahrer kamen zu weiteren Untersuchungen ins Krankenhaus. An beiden Pkw entstand ein Totalschaden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf geschätzt 30.000 Euro. (PI Füssen)
Anzeige
Unfall mit Motorradfahrer
LECHBRUCK. Am Mittwochnachmittag kam es in Lechbruck zu einem Unfall, als ein 19-jähriger Fahranfänger mit seinem Auto von der Flößerstraße kommend auf die Füssener Straße einbog. Als der Ostallgäuer nach rechts abbog, übersah er einen von oben kommenden Motorradfahrer. Beide Fahrzeuge waren eben erst aus dem Stand losgefahren, als es zum Zusammenstoß kam. Der Pkw berührte dabei leicht das Heck des Motorrades, wodurch dessen Fahrer stürzte. Hierbei zog sich der 76-jährige Fahrer Verletzungen am Arm zu und kam ins Krankenhaus. Unfallursächlich war wohl die tiefstehende Sonne, welche den Autofahrer stark blendete, wodurch er den Motorradfahrer übersah. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 1.000 Euro, am Motorrad etwa 200 Euro. (PI Füssen)
Anzeige
Angefahrener Pkw
MARKTOBERDORF. Gestern Nachmittag wurde in der Salzstraße an einem geparkten weißen Pkw Opel Agila der Außenspiegel an der Fahrerseite angefahren und beschädigt. Der entstandene Schaden beträgt ca. 250 Euro. Anhand der Lackspuren dürfte es sich beim Verursacher um ein blaues Fahrzeug gehandelt haben. Hinweise erbittet die PI Marktoberdorf. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen