Sonntag, 6. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 6. September 2015
Randale
KEMPTEN. Am frühen Samstagnachmittag randalierte ein 26järiger in einer Kemptener Gaststätte und pöbelte Personen an, weshalb die Polizei alarmiert wurde. Da sich der stark alkoholisierte Mann nicht beruhigen ließ und er einem Platzverweis nicht nachkam, wurde er von den Beamten in Gewahrsam genommen. (PI Kempten)
Anzeige
Parkendes Auto angefahren
KEMPTEN. Bereits am Montagvormittag, 01.09.15, gegen 09.00 Uhr, wurde im Habichtweg in Kempten, ein am rechten Straßenrand geparkter Pkw Ford Focus angefahren. Der Ford wurde dabei an der Fahrerseite beschädigt. Der Fahrer des Verursacherfahrzeugs stieg kurz aus und fuhr mit seinem VW Polo letztendlich weitere, ohne die Polizei zu rufen. Erst nachdem die Polizeistreife am Unfallort eingetroffen war, begab sich der Unfallverursacher wieder zur Unfallstelle. Die Verkehrspolizei Kempten sucht Zeugen, die den Unfall im Habichtweg beobachten konnten. Es soll zur Unfallzeit auch ein Fahrradfahrer in den Habichtweg eingebogen sein. Der Radfahrer und Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich bei der Verkehrspolizei Kempten unter Tel.Nr.: 0831/99092050 zu melden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Sicherstellung von Betäubungsmitteln
SONTHOFEN. Nachdem ein junger Mann am Samstagabend in einer Gaststätte durch eine Zivilstreife der Polizei beim Drogenkonsum beobachtet werden konnte, wurde seine Wohnung durchsucht. Hierbei wurde neben einer kleineren Menge Marihuana auch Amphetamin aufgefunden. Den jungen Mann erwartet nun eine Anzeige wegen des unerlaubten Besitzes von Betäubungsmitteln(PI Sonthofen)
Anzeige
Alkohol am Steuer
OBERSTAUFEN: Kurz vor Mitternacht am Samstagabend war die Fahrt für einen 59–jährigen beendet. Bei einer Verkehrskontrolle in Oberstaufen wurde deutlicher Alkoholgeruch festgestellt und durch einen Test schließlich bestätigt. Der Autofahrer erhält nun ein Bußgeld und ein Fahrverbot. (PI Immenstadt)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen