Mittwoch, 16. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 16. September 2015
Vorfahrt nicht beachtet
MARKTOBERDORF. Am Dienstagabend versuchte ein Pkw-Fahrer vom Röntgenring-West nach links in die B 472 einzubiegen und übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten Pkw. Dieser war von Marktoberdorf in Richtung Geisenried unterwegs. Beim Zusammenstoß der Fahrzeuge wurden beide Fahrer leicht verletzt. An den Pkw entstand Totalschaden: 3.4000 Euro. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Wildunfälle
MARKTOBERDORF. In der vergangenen Nacht ereigneten sich zwei Wildunfälle. Die beiden Rehe, welche die B 472 überqueren wollten wurden getötet. An den beiden Pkw entstand etwa 5.000 Euro Schaden. Wir weisen darauf hin, dass jetzt im September und Oktober wieder vermehrt mit Wildwechsel zu rechnen ist. Bitte fahren sie insbesondere, wo Wald und Wiesen durch Straßen getrennt werden, vorsichtig. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Reifen aufgestochen
FÜSSEN. Am vergangenen Montagmorgen musste der Besitzer eines Jeeps der Marke Chrysler feststellen, dass ihm ein Unbekannter, in der Nacht vom Sonntag, den 13.09.2015 auf Montag, den 14.09.2015, einen Reifen aufgestochen hat. Vermutlich benutzte der Unbekannte einen 6 - 7 mm breiten Schraubenzieher. Es wird um sachdienliche Hinweise gebeten. Diese können bei der Polizeiinspektion Füssen unter 08362/9123-0 gemeldet werden. (PI Füssen)
Anzeige
Überholvorgang führt zu Unfall
ROßHAUPTEN. Am frühen Dienstagabend ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße zwischen Roßhaupten und Seeg. Eine 23-jährige Ostallgäuerin überholte mit ihrem VW Golf kurz nach Roßhaupten einen vor ihr fahrenden VW Touran. Dabei übersah sie den ihr entgegenkommenden Audi. Der Audi Fahrer konnte lediglich leicht nach rechts ausweichen, jedoch einen Zusammenstoß nicht vermeiden. An beiden Fahrzeugen entstand ein Frontschaden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 3.500 Euro geschätzt. Man kann hier mit Sicherheit von Glück sprechen, dass keine der beteiligten Personen verletzt wurde. (PI Füssen)
Anzeige
Auffahrunfall durch Unaufmerksamkeit
SEEG. Am Montagnachmittag, den 14.09.2015 ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2008 in Richtung Lengenwang. Ein 40-jähriger Pkw-Fahrer bemerkte aus Unachtsamkeit zu spät einen Lkw, der an einer roten Baustellenampel wartete. Der Mann konnte den Zusammenstoß nicht mehr vermeiden und fuhr dem Lkw, nahezu ungebremst, ins Heck. An dem Pkw entstand ein Totalschaden. Der Gesamtschaden wird von der Polizei auf 5.000 Euro geschätzt. Der Pkw-Fahrer und sein Beifahrer, wie auch der Lkw-Fahrer, blieben hierbei zum Glück unverletzt. (PI Füssen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen