Montag, 14. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 14. September 2015
Pkw-Fahrer muß ins Gefängnis
OY-MITTELBERG. Von der Kontrollstelle der Schleierfahndung Pfronten direkt ins Gefängnis ging es für einen 32-jährigen Pkw-Fahrer. Er wurde am 13.09.15 von den Polizeibeamten auf einem Parkplatz an der A 7 bei Oy-Mittelberg überprüft. Dabei stellte sich heraus, daß er durch die Staatsanwaltschaft Karlsruhe mit einem Haftbefehl wegen Erschleichens von Leistungen gesucht wurde. Das Geld für die Geldstrafe in Höhe von 1.200 Euro konnte der Mann nicht aufbringen. So überstellten die Beamten den Wohnsitzlosen in die nächste Justizvollzugsanstalt. (PStF Pfronten)
Anzeige
Fahren unter Drogeneinfluss
LEUBAS. Die Schleierfahndung Pfronten beendete am 12.09.15 die Fahrt eines 27-jährigen Pkw-Fahrers auf einem Parkplatz der A 7 bei Leubas/Kempten. Er zeigte Anzeichen, die darauf hindeuteten, daß er Drogen genommen hatte. Nach einem positiven Drogentest wurde dem Mann aus dem Landkreis Schwäbisch Hall im Krankenhaus eine Blutprobe entnommen. In den Rucksäcken des 27-Jährigen und eines 33-Jährigen Mitfahrers sowie unter dem Sitz eines 25-Jährigen fanden die Beamten geringe Mengen von Marihuana. Nachdem die Formalitäten für Anzeigen nach dem Straßenverkehrs- und Betäubungsmittelgesetz erledigt waren, konnte der nüchterne Beifahrer die Fahrt fortsetzen. (PStF Pfronten)

Verkehrsunfall
RETTENBERG. Am Sonntag, gegen 13.00 Uhr, befuhr ein 30jähriger mit seinem Mountainbike den Kammeregger Weg talwärts. Zwischen der Alpe Obere Kammeregg und der Alpe Kammeregg kam er mit seinem Monutainbike in einer Linkskurve von der Fahrbahn ab und stürzte in eine Wiese. Der Mann wurde mit einem Beinbruch vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus Kempten verbracht. Sachschaden ist nicht entstanden. (PI Immenstadt)

Verkehrsunfall
WERTACH. Am Sonntag, gegen 12.00 Uhr, befuhr ein 40-Jähriger mit seinem Pkw die OA 8 von Wertach in Richtung Nesselwang. Da er die Einfahrt zum Buronlift verpasste, bremste er sein Fahrzeug ab, fuhr dann langsam weiter und bog plötzlich nach links auf ein Grundstück ab. Hierbei hatte er ab er übersehen, dass ihn in diesem Moment eine ebenfalls 40-Jährige mit ihrem Motorrad überholen wollte und es kam bei niedriger Geschwindigkeit beider Fahrzeug zu einem Zusammenstoß. Die Kradfahrerin stürzte hierdurch und wurde leicht verletzt. Gesamtschaden ca. 6.000 Euro. (PI Immenstadt)
Anzeige
Verkehrsunfall
WERTACH. Am Sonntag, gegen 16.40 Uhr, befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Mountainbike den Schotterweg von der Unteren Bicher Alpe talwärts. Etwa 50 Meter vor der Einfahrt in die Staatsstraße 2007 stürzte er und wurde leicht verletzt. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus Immenstadt eingeliefert. Sachschaden entstand nicht. (PI Immenstadt)

Viehscheid Oberstaufen – Fazit der Polizei
OBERSTAUFEN/ HÖFEN. Mit fünf Körperverletzungsdelikten, zwei Trunkenheitsdelikten, einer Widerstandshandlung und einer Gewahrsamnahme eines Volltrunkenen fiel das vergangene Viehscheidwochenende für die Beamten der Polizeistation Oberstaufen und ihre Unterstützungskräfte der Operativen Ergänzungsdienste Kempten verglichen mit den Vorjahren friedlich aus. Am Freitag wurde aus vermeintlichem Spaß Ernst, als ein junger Mann gegen ein geparktes Streifenfahrzeug urinierte und sich anschließend gewaltsam seiner Identitätsfeststellung widersetzte. Er wurde nach erfolgter Anzeigenaufnahme im Laufe der Nacht entlassen. Ein betrunkener Jugendlicher aus dem Landkreis Lindau hätte hingegen beinahe die ganze Nacht in der Ausnüchterungszelle zugebracht. Er war mit etwa 1,8 Promille aufgefallen, als er wiederholt auf die Fahrbahn torkelte. Aufgrund mangelnder Kooperationsbereitschaft und fehlender Ausweispapiere, konnten seine Personalien zu Anfang nicht festgestellt werden. Erst nachdem er zu Polizeiinspektion Immenstadt verbracht worden war, konnte seine Mutter verständigt werden, die ihn schließlich in ihre Obhut nahm. Weil er am Freitagabend seinen Pkw mit mehr als 0,5 Promille führte, muss sich ein 54-jähriger Westallgäuer verantworten. Ihn erwartet neben einem Bußgeld ein mindestens einmonatiges Fahrverbot. Am Samstag wurde ein 59-jähriger ein Urlauber mit ca. 2 Promille Alkohol im Blut am Steuer seines Pkw im Ortsteil Aach kontrolliert. Der Führerschein wurde eingezogen, eine Blutentnahme wurde durchgeführt. Unterm Strich zieht die Polizei Oberstaufen ein positives Fazit. (PSt Oberstaufen)
Anzeige
PKW überschlägt sich auf der B19
IMMENSTADT. Am frühen Samstagnachmittag fuhr eine 56-jährige Urlauberin aus Hessen auf der B19 in Richtung Oberstdorf. Kurz vor der Abfahrt nach Immenstadt kam der Pkw der Urlauberin, die die rechte Fahrspur benutzte, immer weiter nach rechts und fuhr auf den rechten Fahrbahnrand zu. Dann wurde der Pkw nach links gelenkt und der Pkw fuhr über beide Fahrspuren in Richtung Mittelleitplanke. Nach einem Zusammenstoß mit der Mittelleitplanke schlingerte der Pkw wieder nach rechts. Dabei überschlug sich der Pkw einmal komplett, kam auf allen vier Rädern auf und schlingerte über die beiden Fahrspuren wieder auf den rechten Fahrbahnrand zu. Dort prallte das Auto gegen eine Betonmauer an der Betriebsausfahrt und kam schließlich zum Stehen. Die Fahrerin konnte selbst aus ihrem Auto aussteigen. Die Urlauberin, die sich bei dem Unfall, nach jetzigen Stand der Ermittlungen, nur leicht verletzte, wurde vorsichtshalber ins Klinikum Immenstadt verbracht. An dem verunfallten Pkw entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden. (VPI Kempten)

Auto schleudert auf B19 in Leitplanke
BURGEBERG. Eine 61-jährige Autofahrerin fuhr heute gegen 9.10 Uhr auf der B19 in südlicher Richtung. Nahe Burgberg verringerte ein vor ihr fahrender Pkw seine Geschwindigkeit, was die Oberallgäuerin offenbar falsch einschätzte und eine Vollbremsung einleitete. Vermutlich hatte sie zusätzlich den Sicherheitsabstand unterschritten. Dadurch kam sie ins Schleudern und rutschte in die Mittelleitplanke und auf der linken Fahrspur zum Stehen. Glücklicherweise wurde sie dabei nicht verletzt. Es entstand Sachschaden von über 5.000 Euro. Ihr Auto musste abgeschleppt werden. Es kam zu Verkehrsbehinderungen. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige
Polizei ermittelt wegen mehrerer Einbrüche am Schwarzenberger Weiher
OY-MITTELBERG. Im Laufe der vergangenen Woche hat eine bisher unbekannte Täterschaft mehrere Einbrüche/ Aufbrüche am Schwarzenberger Weiher begangen. Im Tatzeitraum von Mittwochabend bis Sonntagmorgen wurden insgesamt drei Objekte angegangen. Der Kiosk und die Wasserwachthütte am Schwarzenberger Weiher hatte die Täterschaft mit einem näher nicht bekannten Werkzeug aufgehebelt und daraus Bargeld und diverse Nahrungsmittel/ alkoholische Getränke entwendet. Des Weiteren wurde ein Parkscheinautomat am dortigen Parkplatz aufgebrochen und das sich darin befindliche Münzgeld entwendet. Insgesamt wird der Entwendungsschaden nach derzeitigen Schätzungen auf ca. 1.000 Euro geschätzt. An den angegangenen Objekten entstand zudem ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang um sachdienliche Hinweise unter 0831/9909-2140. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen