Montag, 21. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. September 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 21. September 2015
Verkehrsunfall mit Sachschaden
MARKTOBERDORF. Sachschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro entstand am Samstagnachmittag bei einem Verkehrsunfall auf der B 12, Höhe Marktoberdorf. Ein 22-jähriger Pkw-Fahrer kam aus Unachtsamkeit von der Straße ab, fuhr die Böschung hinab und durchbrach einen Wildschutzzaun. Der Pkw kam in einem angrenzenden Maisfeld zu stehen. Verletzt wurde niemand. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Verkehrsunfall mit Sachschaden
BIESSENHOFEN. Ein Verkehrsunfall mit Sachschaden ereignete sich vergangene Nacht an der Anschlussstelle der B 12 zur B 16, Höhe Altdorf. Eine auf der B 12, aus Richtung Kaufbeuren kommende 65-jährige Pkw-Fahrerin, wollte die B12 an der Anschlussstelle Altdorf verlassen und anschließend nach rechts auf die vorfahrtsberechtigte B 16 in Fahrtrichtung Marktoberdorf einbiegen. Beim Einbiegen geriet die Frau mit ihrem Pkw zu weit nach links und kollidierte dort mit dem Pkw einer 29-jährigen Fahrzeugführerin, welche sich auf der Abbiegespur zur B 12 in Fahrtrichtung München eingeordnet hatte. Bei dem Zusammenstoß entstand ein Gesamtschaden in Höhe von ca. 9.000 Euro. Beide Fahrzeugführerinnen blieben unverletzt. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Unerlaubte Einreise
FÜSSEN. Nur mit einer italienischen Aufenthaltserlaubnis aber ohne seinen Reisepass reiste am 21.09.15 ein albanischer Pkw-Fahrer nach Deutschland ein. Auf der A 7 bei Füssen kontrollierte ihn die Schleierfahndung Pfronten. Die Beamten vernahmen ihn als Beschuldigten wegen eines Vergehens nach dem Aufenthaltsgesetz und forderten ihn zur Rückreise auf. (PStF Pfronten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen