Montag, 21. September 2015

Stetten / Mindelheim / A96: Lkw-Unfall sorgt für massive Verkehrsbehinderungen

Stetten / Mindelheim / A96: Lkw-Unfall sorgt für massive Verkehrsbehinderungen
Ein Verletzter, ca. 300.000 Euro Sachschaden und eine Vollsperrung der A96 in Fahrtrichtung München über mehrere Stunden ist die Bilanz eines Verkehrsunfalles vom heutigen Montag. Gegen 8 Uhr war ein 52-Jähriger zusammen mit seinem Lkw-Gespann auf der A96 unterwegs, als ihm zwischen den Anschlussstellen Stetten und Mindelheim ein Reifen am Anhänger platzte. Daraufhin schaukelte sich das Gespann auf und geriet schließlich ins Schleudern. Während das Zugfahrzeug in die Mittelschutzleitplanke prallte, kippte der Hänger zur Seite, fiel um und blockierte beide Fahrstreifen in Richtung München. 
Anzeige
Der Rettungsdienst brachte den Lkw-Fahrer mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus Mindelheim. Der 52-Jährige konnte das Hospital aber bereits wieder verlassen. Die Bergung des verunfallten Gespanns, welche mit einem Kran erfolgte, gestaltete sich als sehr aufwendig und kompliziert. Außerdem musste die Ladung, die aus einem 17 Tonnen schwerer Bohrer bestand, umgeladen werden. Bei dem Unfall wurde die Mittelschutzplanke, ebenso wie der Fahrbahnbelag, in Mitleidenschaft gezogen. Hier waren und sind Reparaturarbeiten notwendig, weswegen die Vollsperrung der Autobahn in Fahrtrichtung München nach wie vor Bestand hat. Mitarbeiter des Wasserwirtschatsamtes und des Landratsamtes Unterallgäu haben zudem festgestellt, dass in Folge des Unfalls Dieselkraftstoff und Hydrauliköl ausgelaufen sind. 
Anzeige
Deswegen sind noch Erdabtragungsmaßnahmen nötig, die ebenfalls eine komplette Freigabe der Fahrbahn verhindern. Zur Stauabsicherung und zur technischen Hilfeleistung sind die Autobahnmeisterei Mindelheim und die Feuerwehren aus Erkheim und Mindelheim im Einsatz. Nach einer vorsichtigen Prognose könnte die Autobahn gegen 17.30 Uhr wieder freigegeben werden. Den gesamten Sachschaden schätzt die Autobahnpolizei Memmingen auf ca. 300.000 Euro. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen