Freitag, 2. Oktober 2015

Aletshausen: Bahnunfall - Pkw prallt mit Zug zusammen - Kleinkind schwer verletzt

Aletshausen: Bahnunfall - Pkw prallt mit Zug zusammen - Kleinkind schwer verletzt
Symbolfoto
Nach dem Zugunglück am Freitag Vormittag, 02.10.2015, sind zwei Schwerverletzte und ein Sachschaden von ca. 70.000 Euro zu beklagen. Bei der Kollision zwischen einer Regionalbahn und dem Pkw erlitten die 34-jährige Pkw-Fahrerin und ihr 4-jähriger Sohn jeweils schwere Verletzungen. Sie wurden gemeinsam mit dem Rettungshubschrauber in ein Klinikum nach Augsburg geflogen. In der Bahn, die von Günzburg in Richtung Mindelheim fuhr und von einem 42-jährigen Triebfahrzeugführer bedient wurde, wurde niemand verletzt.
Anzeige
Weswegen die Pkw-Fahrerin den herannahenden Zug übersah, ist immer noch unklar. Es wäre aber denkbar, dass die junge Mutter von der Sonne geblendet wurde. Ein Schienenersatzverkehr wurde zwischenzeitlich eingerichtet. Die Unfallstelle ist aber mittlerweile geräumt und wieder für den Schienen- und Straßenverkehr freigegeben. Der Sachschaden wird von der Polizei Krumbach auf ca. 70.000 Euro beziffert. An der Unfallstelle waren, neben Mitarbeitern der Bahn, etwa 25 Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei vor Ort. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen