Freitag, 2. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 2. Oktober 2015
Vollsperrung der B12
WALTENHOFEN, HERZMANNS. Aufgrund abschüssiger Straße und nicht angepasster Geschwindigkeit verlor am 01.10.2015 um 19:35 Uhr eine 60-jährige Autofahrerin auf der B12, Höhe Herzmanns, die Kontrolle über ihr Gespann, kam ins Schleudern und fuhr mit ihrem Fahrzeug links gegen die Schutzplanke. Der Anhänger kippte durch den Aufprall auf die Seite und verteilte die geladenen Holzspalten über die gesamte Fahrbahn. Die B12 wurde durch die Freiwillige Feuerwehr Martinszell für ca. eine Stunde gesperrt. Beide Insassen blieben unverletzt. Am Pkw sowie am Anhänger entstand ein Sachschaden von ca. 8000 Euro. (VPI Kempten)
Anzeige
Küchenbrand
KEMPTEN. Einen Sachschaden von geschätzten 10.000 Euro verursachte ein Küchenbrand in einem Hochhaus im Thingers. Offensichtlich hatte die 53-jährige Bewohnerin vergessen den Herd abzustellen, worauf es zum Brand kam. Seitens der Polizei wurden das betroffene, sowie das darüber liegende und darunter liegende Stockwerk geräumt. Alle anderen Bewohner wurden angewiesen, ihre Wohnungen nicht zu verlassen. Die Feuerwehr konnte den Brand sofort unter Kontrolle bringen und löschen. Nach Entlüftung des Gebäudes konnten alle Bewohner wieder in ihre Wohnungen. Die Mieterin erlitt eine leichte Verbrennungen im Gesicht, ihre beiden 11 und 14 Jahre alten Kinder, die ebenfalls in der Wohnung waren, erlitten eine Rauchgasintoxikation. Sie wurden vorsorglich zur medizinischen Überprüfung in das Krankenhaus verbracht. Es kam jedoch zu keinem Gebäudeschaden. Seitens der Polizei wird wegen fahrlässiger Brandstiftung ermittelt. (PI Kempten)
Anzeige
Ausgenüchtert
KEMPTEN. Mehr als drei Promille zeigte der Alkomat bei einem 47-jährigen Kemptener, der am Donnerstagnachmittag in Gewahrsam genommen werden musste. Mehrere Mitteilungen waren im Vorfeld bei der Polizei eingegangen, dass ein offensichtlich stark angetrunkener Mann am Rathausplatz Passanten belästigen würde. Vor Ort zeigte sich der polizeibekannte Mann derart aggressiv, dass er zur Ausnüchterung mitgenommen wurde. (PI Kempten)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen