Dienstag, 20. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Ostallgäu & Kaufbeuren vom 20. Oktober 2015
Hoher Schaden bei Einbruch in einen Kindergarten
KAUFBEUREN Am vergangenen Wochenende wurde in einen Kindergarten im Gartenweg in Kaufbeuren eingebrochen. Der Täter hebelte die Terrassentüre auf, gelangte ins Gebäude und hebelte dort die Eingangstüre zum Büro auf. Der Einbrecher fand keine Wertgegenstände und so wurde aus dem Kindergarten nichts gestohlen. Der entstandene Sachschaden beträgt über 7.000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)
Anzeige
Einbruch in ein Amtsgebäude
KAUFBEUREN In der Nacht zum Samstag, dem 17.10.2015, wurde in die Agentur für Arbeit in der Otto-Müller-Straße eingebrochen. Durch ein unverschlossenes Fenster gelangte der Täter ins Gebäude, brach dort mehrere Türen auf und suchte in den Schränken und Schubladen nach Wertgegenständen. Seine einzige Beute waren drei Flaschen Sekt und ein Notebook. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 2.000 Euro. Sachdienliche Hinweise werden erbeten an die Kripo Kaufbeuren unter 08341/933-0. (KPS Kaufbeuren)

Erfolgloser Fluchtversuch
OBERGÜNZBURG. Am 18.10.2015 führte die Kemptener Verkehrspolizeiinspektion in Obergünzburg Verkehrskontrollen durch. Gegen 00:45 Uhr sollte ein blauer Audi angehalten werde. Der Fahrer hielt kurz an, gab dann jedoch Vollgas und fuhr davon. Im Rahmen der Fahndung konnte der Pkw kurze Zeit später in Ronsberg gestellt werden. Der Grund der Flucht war schnell geklärt. Der 22-jährige polizeibekannte Fahrer hatte keinen Führerschein und ist deswegen geflüchtet. Ihn erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und eine länger Wartezeit auf seinen Führerschein. (VPI Kempten)
Anzeige
Ominöser Flyer an Bushaltestellen aufgetaucht
PFRONTEN/ NESSELWANG. Von einer aufmerksamen Bürgerin wurde am Montag der Polizei Pfronten ein blauer laminierter Flyer überreicht auf welchem junge Personen für Büroarbeiten und zur Betreuung einer Ferienwohnung gegen guter Bezahlung gesucht werden. Weiter wird auf dem Flyer auch angeboten, dass die Personen in Kurzfilmen und Musikvideos mitwirken können. Die Flyer wurden im Ortsbereich Pfronten und Nesselwang an Haltestellen und anderen Stelle aufgehängt vorgefunden. Auf den Flyer befindet sich nur eine Telefonnummer und Email-Adresse. Die Polizei kann mögliche Interessenten nur zur Vorsicht ermahnen, da möglicherweise ein unseriöser Hintergrund besteht. (PSt Pfronten)

Trickbetrug
UNTERTHINGAU. Am Montagmittag kaufte eine bisher unbekannte Frau in einer Bäckerei bei einem Verbrauchermarkt an der Kemptener Straße ein. Sie wollte zunächst mit einem 50-Euro-Schein zahlen, hat dann aber doch Kleingeld dabei. Sie will den 50-Euro-Schein gewechselt haben, verwirrt die Verkäuferin mit ständigen Fragen und verlässt kurz darauf den Laden. Aufgrund Kundenandrangs stellt die Verkäuferin erst eine halbe Stunde später fest, dass 50 Euro fehlen. Beschreibung der Tatverdächtigen: 45 bis 50 Jahre alt, ca. 165 cm groß, korpulent, lange Haare, die hinten hochgesteckt waren, bekleidet mit einer Jeansjacke. Hinweise auf die Tatverdächtige werden unter Tel. 08342-96040 erbeten. (PI Marktoberdorf)
Anzeige
Kind angefahren, dass die Straße überquerte
MARKTOBERDORF. Am Montagnachmittag versuchte ein neunjähriger Junge mit einem Tretroller die südliche Meichelbeckstraße zu überqueren. Dabei übersah er einen von rechts kommenden Pkw-Kombi Dieser wich noch nach links aus, streifte aber das Kind und es fiel zu Boden. Das Kind klagte über Schmerzen im Bein und wurde zur Untersuchung in eine Klinik eingeliefert. Das Kind war auf dem Heimweg von der Schule. Am Pkw entstand 1.000 Euro Schaden. (PI Marktoberdorf)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen