Freitag, 23. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 23. Oktober 2015
Verkehrsunfall mit Bus
MEMMINGEN. Am Donnerstagnachmittag befuhr ein Stadtbusfahrer mit seinem Omnibus, besetzt mit 12 Fahrgästen, die Eduard-Flach-Straße stadtauswärts und überfuhr bei Grünlicht die Ampelanlage an der Kreuzung zur Braunstraße. Gleichzeitig befuhr zunächst unbekannter Pkw-Fahrer die Machnigstraße stadteinwärts und bog nach links in die Braunstraße ab und nahm somit dem Bus die Vorfahrt. Der Busfahrer musste stark abbremsen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Durch die Vollbremsung des Busses wurden im Bus insgesamt vier Fahrgäste verletzt, wobei zwei ins Klinikum Memmingen verbracht werden mussten. Die beiden anderen begaben sich selbständig zum Arzt. Vom Unfallverursacher ist lediglich das Kennzeichen bekannt. Er konnte bislang nicht angetroffen werden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall mit drei verletzten Personen
BAD WÖRISHOFEN. Am Donnerstagnachmittag, 22.10.2015, kam es auf der St 2015 an der Einmündung Schlingen-Süd zu einem schweren Verkehrsunfall mit insgesamt drei verletzten Personen. Ein 86-Jähriger Autofahrer aus dem Unterallgäu fuhr mit seinem Pkw von der Allgäuer Straße her nach links auf die St 2015 Richtung Kaufbeuren ein. Er übersah dabei einen vorfahrtsberechtigten aus Richtung Kaufbeuren kommenden Pkw, besetzt mit zwei Insassen aus dem Oberallgäu. Bei der schweren Kollision zwischen den beteiligten Fahrzeugen wurden neben dem Unfallverursacher auch die 18- und 16-jährigen Frauen aus dem vorfahrtsberechtigten Auto schwerverletzt. Die Frauen wurden mit Rettungswagen in nahegelegene Krankenhäuser gebracht, der Unfallverursacher wurde mit Hubschrauber transportiert. Lebensgefahr besteht aber bei keiner der verletzten Personen. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von rund 40.000 Euro. Die Polizei ermittelt jetzt gegen den 86-Jährigen wegen fahrlässiger Körperverletzung und Vorfahrtsverletzung. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. In der Nacht von Donnerstag auf Freitag, kurz nach Mitternacht, befuhr ein 18-jähriger Pkw-Fahrer den Kreisverkehr und bog in die Europastraße stadtauswärts ein. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit bei feuchter Fahrbahn verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, das sich aufschaukelte. Er versuchte noch gegenzulenken, kam ins Schleudern und prallte gegen eine Straßenlaterne rechts von der Fahrbahn. Anschließend drehte sich das Fahrzeug und schleuderte gegen einen geparkten Lkw. Der Pkw musste abgeschleppt werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Fahrer wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen