Montag, 5. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Oberallgäu & Kempten vom 5. Oktober 2015
Vier Verletzte und 50.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall
WEITNAU. Am 03.10.2015 befuhr gegen 16:50 Uhr ein 37-Jähriger mit seinem Pkw die B12 aus Isny kommend in Fahrtrichtung Kempten. An einer Einmündung wollte er nach links auf die St2055 in Richtung Wengen abbiegen. Hierbei übersah er einen auf der B12 in Fahrtrichtung Lindau fahrenden Pkw. Die 48-jährige Fahrerin dieses Fahrzeugs konnte nicht mehr ausweichen und prallte nahezu ungebremst in den abbiegenden Pkw. Durch den Zusammenstoß wurden drei Personen leicht und eine Person schwer verletzt. Diese kamen mit Rettungsfahrzeugen ins Klinikum Kempten. Beide Fahrzeuge erlitten durch die Wucht des Aufpralls einen Totalschaden und mussten abgeschleppt werden. Aufgrund des gesperrten Fahrstreifens in Richtung Lindau kam es zu Stauungen. Die Verkehrsregelung wurde durch die alarmierte Feuerwehr Kleinweiler übernommen. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht auf der A7
HALDENWANG. Am 03.10.15, gegen 19.40 Uhr befuhr die 22-jährige Geschädigte mit ihrem Pkw Passat die BAB A 7 von Kempten in Richtung Memmingen. Auf Höhe Haldenwang, kurz vor der Ausfahrt Dietmannsried, überholte sie ein Fahrzeug, welches beim Überholvorgang nach links auf ihren Fahrstreifen zog. Die junge Dame wurde dadurch gegen die Mittelschutzplanke gedrängt. Am Fahrzeug der Geschädigten entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro. Vom unfallverursachenden Fahrzeug, welches ohne anzuhalten weiterfuhr, ist nichts weiter bekannt. Hinweise erbeten an die VPI Kempten unter Tel. 0831 99092050. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Steinewerfer
WALTENHOFEN. Ein 10-jähriger Junge aus Waltenhofen wurde erwischt, als er am 04.10.15, gegen 09.10 Uhr, von einer Brücke über die B 19 mit einer Handvoll Kieselsteine warf und auch ein vorbeifahrendes Fahrzeug erheblich beschädigte. Der Bub konnte durch den Geschädigten, der zur Unglückstelle zurückfuhr selbst gestellt werden. Das strafunmündige Kind hat mit seinem Handeln einen Sachschaden von ca. 2.500 Euro verursacht. Zeugen bzw. weitere Geschädigte können sich bei der Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Telefonnummer 0831 9909-2050 melden. (Verkehrspolizeiinspektion Kempten)
Anzeige
Kradfahrer verstorben
BETZIGAU. Der Motorradfahrer, der am 02.10.2015 gegen 09.45 Uhr bei einem Verkehrsunfall auf der A7 zwischen der Anschlussstelle Betzigau und dem Autobahndreieck Allgäu lebensgefährlich verletzt wurde, ist nun verstorben. Der 76-Jährige aus dem Landkreis Neu-Ulm erlag am Wochenende seinen Verletzungen. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen