Mittwoch, 14. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 14. Oktober 2015
Heiße Asche in Mülltonne
MEMMINGEN. Am Mittwoch in den frühen Morgenstunden wurde im Rostocker Weg von Nachbarn beobachtet, dass eine Mülltonne brennt. Eine 58-jährige Frau hatte am Mittag des Vortages Asche in ihre Biomülltonne geworfen. Dies dürfte der Grund gewesen sein, weswegen die Biotonne komplett nieder brannte und eine zweite, daneben stehende Tonne, ebenfalls in Mitleidenschaft gezogen wurde. Das Feuer griff auch auf den Zaun eines Nachbarn über. Es entstand ein Sachschaden von ca. 200 Euro. (PI Memmingen)
Anzeige
Werkzeug aus Scheune entwendet
TÜRKHEIM. Vermutlich bereits in der ersten Oktoberwoche wurde bei einem Einbruch in eine Scheune in der Sternstraße in Türkheim ein Alu-Werkzeugkoffer entwendet, in dem sich drei Akku-Arbeitsmaschinen befanden. Der Täter hebelte ein hölzernes Tor auf der Ostseite auf und gelangte so in das Objekt. Die entwendeten Geräte haben einen Wert von rund 900 Euro. Zeugen, die etwas beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizei Bad Wörishofen unter Tel. 08257/96800 zu melden. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Trunkenheit führt zu Verkehrsunfall
BAD Wörishofen. Am Nachmittag des 13.10.2015 ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Türkheimer Straße in Bad Wörishofen. Ein 32-jähriger Mann aus Bad Wörishofen fuhr betrunken mit seinem Fahrrad auf der Türkheimer Straße. Infolge seiner Alkoholisierung von über einem Promille fuhr er von der Fahrbahn auf den Gehsteig und stieß vor einem Anwesen gegen einen geparkten Pkw und beschädigte diesen. Der Radler wurde hierbei leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 800 Euro. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Trunkenheit im Verkehr. (PI Bad Wörishofen)
Anzeige
Essen auf Herd zurückgelassen
MEMMINGEN. Einsatzkräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei rückten heute am frühen Nachmittag in die Eduard-Flach-Straße aus. Dort hatte gegen 13.10 Uhr in einer Wohnung ein Brandmelder angeschlagen. Auslöser war das angekohlte Essen, welches von der Bewohnerin auf dem heißen Herd zurückgelassen wurde, als diese für einen kurzen Moment ihre Wohnung verlassen hatte. Ein Passant trat die Türe der betreffenden Wohnung ein und zog das Essen vom Herd. Es war weder Personen- noch Sachschaden zu beklagen. (PP Schwaben Süd/West)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen