Freitag, 2. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Oktober 2015

Polizeimeldungen für den Landkreis Unterallgäu & Memmingen vom 2. Oktober 2015
Ausreisende Flugpassagiere verstießen gegen Aufenthaltsgesetz
MEMMINGEN. Die Schleierfahndung Pfronten zeigte am 01.10.15 fünf Flugpassagiere vor deren Ausreise wegen illegalen Aufenthalts an. Bei der Passkontrolle von Flügen nach Skopje und Kiew stellten die Beamten fest, dass fünf Männer und eine Frau ihre erlaubte Aufenthaltsdauer von zwei bis zu 142 Tagen überschritten hatten. Die Beamten vernahmen die aus Mazedonien bzw. der Ukraine stammenden Flugpassagiere und ließen sie anschließend ausreisen. (PStF Pfronten)
Anzeige
Verkehrsunfallflucht
OTTOBEUREN. Am Donnerstag, 01.10., wurde zwischen 08.00 und 14.00 Uhr in der Hermann-Koneberg-Straße ein Pkw Audi angefahren und dabei am linken Heck massiv beschädigt. Aufgrund der Anstoßhöhe ist davon auszugehen, dass der Unfallverursacher mit einem Lkw unterwegs war. An dem Pkw entstand ein Sachschaden von ca. 3.000 Euro. Der Verursacher bzw. eventuelle Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Memmingen, Tel. 08331/1000, zu melden. (PI Memmingen)
Anzeige
Verkehrsunfall
MEMMINGEN. In den Nachmittagsstunden des Donnerstag, 01.10., befuhr ein 43-Jähriger die Schumannstraße. An der Einmündung zum Schumacherring querte er den dort eingezeichneten Radweg und übersah hierbei einen Fahrradfahrer, welcher in Richtung Kreisverkehr unterwegs war. Der 35-jährige Fahrradfahrer prallte gegen den Pkw und flog auf die Motorhaube und gegen die Windschutzscheibe. Zur Abklärung eventueller Verletzungen wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 600 Euro. (PI Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen