Montag, 30. November 2015

Kempten: Tödlicher Verkehrsunfall - Radfahrerin angefahren

Kempten: Tödlicher Verkehrsunfall - Radfahrerin angefahren
Symbolfoto
Auf der Staatsstraße 2009, zwischen dem nördlichen Ortsausgang von Kempten und dem Stadtteil Hirschdorf, wurde am Sonntag dem 29.11.2015, gegen 21:45 Uhr, eine Fußgängerin erfasst und schwerst verletzt. Eine 18-jährige Pkw-Fahrerin aus dem nördlichen Oberallgäu war von Kempten kommend in Richtung Norden unterwegs. Plötzlich war, ihren Angaben nach, eine Person auf der Fahrbahn, die sie mit ihrer linken Front erfasste. 
Anzeige
Die 75-jährige Kemptenerin wurde durch den Aufprall mehrere Meter weit weggeschleudert. Dabei erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie bald darauf im Krankenhaus verstarb. Die Staatsanwaltschaft Kempten hat zur Klärung von Verantwortlichkeiten einen Sachverständigen für Unfallanalytik beauftragt. Die dazu erforderliche Ausleuchtung der Unfallstelle übernahm die Feuerwehr Kempten. Zur Unfallaufnahme musste die Staatsstraße über 2 Stunden gesperrt werden. Die Sachbearbeitung hat die Verkehrspolizei Kempten übernommen. (Einsatzzentrale PP Schwaben Süd-West)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen