Freitag, 20. November 2015

Memmingen: Erkheimer Klausen im Rathaus empfangen

Memmingen: Erkheimer Klausen im Rathaus empfangen
Am Ende des Empfangs kommen die Abordnung des „Erkheimer Klausen e. V.“ und Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger noch auf der Treppe in der Rathaushalle für ein Gruppenfoto zusammen. Foto: Wiest/Pressestelle Stadt Memmingen
Die „Erkheimer Klausen“ überraschten jetzt Memmingens Oberbürgermeister Dr. Ivo Holzinger mit einem Besuch im Rathaus und luden das Stadtoberhaupt zum ersten Nachtumzug des „Erkheimer Klausen e. V.“ am 28. November um 17:30 Uhr ein. Da staunte Oberbürgermeister Dr. Holzinger nicht schlecht, als er weit vor dem 6. Dezember Besuch vom Bischof Nikolaus erhielt. 
Anzeige
In Begleitung mehreren Ruprechte und einiger Engelchen las der als Bischof Nikolaus verkleidete Erkheimer Bürgermeister Christian Seeberger aus seinem „Goldenen Buch“ vor. Seeberger lobte Dr. Holzinger als sehr fleißigen sowie engagierten Oberbürgermeister und freute sich in diesem Zusammenhang über die Eröffnung der neuen Notfallklinik am Klinikum Memmingen als neue zentrale Anlaufstelle für Patienten. 
Anzeige
„Memmingen ist während Ihrer Amtszeit nicht nur zum Oberzentrum geworden, sondern zu einem wahren Schmuckkästchen herangewachsen“, betonte er. Das goldene Buch habe somit viele Erfolgsgeschichten zu erzählen. So sei auch die Beteiligung der Stadt Memmingen an einer neuen Besitzgesellschaft auf dem Gelände des Allgäu-Airports eine richtige Entscheidung für die Zukunft. Oberbürgermeister Dr. Holzinger bedankte sich bei den Erkheimer Klausen für den Besuch und unterstrich die Aussage von Seeberger, dass die Beteiligung der öffentlichen Hand an der neuen Besitzgesellschaft um den Allgäu-Airport von herausragender Bedeutung für einen noch erfolgreicheren Wirtschaftsstandort Memmingen sei. 
Anzeige
Abschließend lud Seeberger den Oberbürgermeister zum ersten Nachtumzug mit über 250 Teilnehmern aus dem süddeutschen und Tiroler Raum am 28. November um 17:30 Uhr nach Erkheim ein. (Pressestelle Stadt Memmingen)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen