Samstag, 7. November 2015

Memmingen: Polizeigroßaufgebot beim Eishockey - Personen verletzt

Memmingen: Polizeigroßaufgebot beim Eishockey - Personen verletzt
Haupteingang Eisstadion Memmingen / Polizeikräfte haben sich positioniert
Zu massiven Ausschreitungen gegenüber den Polizeikräften kam es am Freitagabend (06.11.15) beim Eishockey-Bayernligaspiel ECDC Memmingen-Höchstädter EC. Bereits vor dem Spiel wurden auf dem Parkplatz die Höchstädter Fans von den Memminger Fans angegriffen. Beim anschließenden Trennen der Fan-Gruppierungen wurden die Polizeikräfte mit einer Flasche beworfen. Während des Spieles sollte dann ein Memminger Fan von einem Ordner aus der Halle verwiesen werden. Der Memminger Fan-Block solidarisierte sich mit dem Verwiesenen und griff die Ordner und die Polizeikräfte an.
Anzeige
Unter Einsatz von Pfefferspray und durch die Hinzuziehung von starken Polizeikräften konnte die Lage unter Kontrolle gebracht werden. Durch den Einsatz des Pfeffersprays mussten vier unbeteiligte Zuschauer und eine Polizeibeamtin wegen Augenreizungen behandelt werden. Die Ermittlungen wegen Landfriedensbruch, Körperverletzung, Widerstand gegen Polizeibeamte und anderer Delikte wurden gegen ca. 30 Personen aufgenommen. (PI Memmingen)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen