Donnerstag, 26. November 2015

Pfronten: Bahnunfall endet glimpflich - 12.000 Euro Sachschaden

Pfronten: Bahnunfall endet glimpflich - 12.000 Euro Sachschaden
Archivfoto
Glimpflich endete ein Bahnunfall am Donnerstag Morgen des 26.11.2015 gegen 07.40 Uhr zwischen Pfronten-Ried und Pfronten-Steinach. Ein 35-jähriger Ostallgäuer missachtete aus noch nicht näher geklärter Ursache in der Badstraße den Vorrang einer Regionalbahn, die von Reutte in Richtung Kempten fuhr. Der Bahnübergang ist lediglich mit Andreaskreuz gesichert. 
Anzeige
Das Fahrzeug wurde von dem Triebwagen am Heck erfasst und in einen Graben geschoben. Der Unfallverursacher erlitt leichte Verletzungen und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der 44-jährige Zugführer sowie die beiden Fährgäste blieben unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 12.000 Euro. Der Bahnstrecke war für etwa zwei Stunden gesperrt. (PP Schwaben Süd/West)
Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen